Susanne Haun

Giraffen und Allwissend – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Tiere, Was es sonst so gibt!, Zeichnung by Susanne Haun on 24. Juli 2011

Manchmal stürmen viele Dinge auf einmal auf mich ein und dann vermischen sich Zeichnungen mit Weltneuheiten und Fiktionen.

Ich höre gerade von Jeffery Deaver Allwissend„, habe im Hinterkopf Oslo, Hungersnöte und Griechenland und um Abstand zu gewinnen, um aus dem Gedankenmüll sortiertes Denken zu schaffen, zeichne ich eine neugeborene Giraffe.  Neues Leben, das ich in Facebook auf der Seite von Detlef Schwuchow, einem Zoogänger und Tierliebhaber gefunden habe und als Inspirationsquelle benutzen darf.

Giraffenbaby Vers 2 - Zeichnung von Susanne Haun - 17 x 22 cm - Tusche auf Hahnemühle Aquarellkarton Torchon

Giraffenbaby Vers 2 - Zeichnung von Susanne Haun - 17 x 22 cm - Tusche auf Hahnemühle Aquarellkarton Torchon

Sind meine Giraffen eine Übersprungsbewegung? Laut Nikolaas Tinbergen sind Übersprungsbewegungen:

„Diese Bewegungen scheinen irrelevant in dem Sinne zu sein, dass sie unabhängig vom Kontext der unmittelbar vorhergehenden oder folgenden Verhaltensweisen auftreten.“

Gerade Oslo hat mich zutiffst erschrocken und nachdenklich gemacht und ich denke, dass der Geist und die Seele bei all dem einfach manchmal etwas Gutes, Schönes und Liebes braucht, wie ein Giraffenbaby.

Das Baby hat nichts mit „wegschauen“ sondern mit „Kraft schöpfen“ zu tun!

4 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. Patrick Hanke said, on 25. Juli 2011 at 10:50

    Ein schöner Gedanke, Susanne!

  2. bilderbuch said, on 25. Juli 2011 at 21:47

    Wünsche Dir die Kraft, selbst in den Zoo zu gehen, auch das ist Entspannung ohne wegschauen. Tiere zeigen uns unentwegt, das Kämpfe und Siege lebensnotwendig sind, aber wenn Menschen kämpfen, hat das meist mit Naivität zu tun, jedenfalls, wenn der Kampf körperlich oder mit Terror ausgetragen wird und nicht mit Geist und sportlicher Fairnis.

    • susannehaun said, on 26. Juli 2011 at 08:38

      Mir fehlt im Moment auch ein wenig die Zeit,Bilderbuch, selber zum Zoo zu gehen.
      Berlin ist so groß und der Tierpark liegt am anderen Ende der Stadt. Ich bin bestimmt 2 Stunden eine Fahrt dorthin unterwegs …… leider ….
      Im Zoo bin ich öfter als im Tierpark aber ich mag den Tierpark lieber, weil die Tiere dort mehr Platz haben.
      Im Laufe der Evolution hat sich der Mensch die Fähigkeit angeeignet, immer grausigere Waffen zu bauen. Die Tiere haben sich diese Fähigkeit nicht angeeignet.
      Ich habe die Hoffnung, dass die Menschheit vor der Selbstzerstörung bewart wird, indem die Ethik oder auch mir fehlt hier das Wort im Laufe der Evolution mehr ausgeprägt werden.


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: