Susanne Haun

Ein Buch mit Charme oder Dorian Gray hat mich gefunden – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Berühmt, Betrachtungen zur Kunst, Portraitmalerei, Zeichnung by Susanne Haun on 17. Mai 2012

Gestern habe ich ein Buch mit Charme und Seele in einem Antiquariat entdeckt.

Es ist mit einem Stück bemalter, sehr guter Leinwand eingeschlagen und hat von der selben Leinwand ein Lesezeichen zwischen den Seiten. Die Widmung ist vom 21.10.1981, „Zur Erinnerung an einen ehemaligen Schüler“ heißt es gleich vorne.

Buch Das Bildnis des Dorian Gray (c) Foto von Susanne Haun

Buch Das Bildnis des Dorian Gray (c) Foto von Susanne Haun

Wie viele Geschichten könnte der geneigte Autor oder Zeichner aus diesem Satz entwickeln!

Das Buch ist der Klassiker „Das Bildnis des Dorian Gray“ von Oscar Wilde.

In der Vorrede schreibt Wilde hintereinander Sätze zur Kunst. Der Roman ist von 1891 und ich finde es ausgesprochen interessant, wie sich unsere Definition von Kunst geändert hat.

Da gibt es zum Beispiel den Satz
„Kunst offenbaren und den Künstler verbergen ist das Ziel der Kunst.“
Ich glaube, keiner widerspricht mir, wenn ich sage, das dieser Satz heute nicht mehr der Wahrheit entspricht.

Auch sehr interessant fand ich das Gespräch zwischen dem Künstler Basil und Lord Henry Wotton über die Idee an sich.
Die Idee wird nicht der Kunst zugeordnet sondern auf Politik, Soziologie und Metaphysik bezogen!
Dabei sprachen wir erst gestern (siehe hier), dass die Idee das Wichtigste in der Kunst ist!

Oscar Wilde (c) Susanne Haun (2)

Oscar Wilde (c) Susanne Haun (2)

Fotos gab es zur Zeit Wildes nur wenige und die wenigen die es von Wilde gabe sind von den Künstlern der Welt immer wieder und wieder neu dargestellt worden.
Und trotzdem hatte ich das Bedürfniss, Wilde festzuhalten und ihn mit Linien zu erforschen.
So entstand heute mein Sinnbild von Oscar Wilde.

Ich habe bei den drei hier abgebildeten Fotos immer wieder überlegt, wann ich aufhöre, wann das Portrait fertig ist. Ich habe mich entschlossen, dass das mit dem roten Hintergrund das Fertige ist.

Ein Buch mit Charme oder Oskar Wildes Dorian Gray hat mich gefunden – Zeichnung von Susanne Haun

7 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. juergenkuester said, on 17. Mai 2012 at 18:29

    Hallo Susanne!
    Ich finde es immer sehr belebend, wenn man den Fortschritt der Arbeit in Deinen Fotos sehen kann.
    LG Juergen

    • susannehaun said, on 18. Mai 2012 at 04:51

      Guten Morgen Jürgen,

      ja, es hilft mir auch selber, die Fortschritte zu betrachten und zu überlegen wie ich weitergehe und was mir als richtig erscheint.

      Liebe Grüße Susanne

  2. ute schätzmüller said, on 17. Mai 2012 at 19:33

    Liebe Susanne!

    Da hast du wirklich ein wunderschönes Buch gefunden! Ich habe „The picture of dorian gray“ immer noch halbgelesen im Regal stehen, da ich es damals unterbrach um meine Examensarbeit zu schreiben (weil es auf englisch doch recht schwierig ist). Seither wollte ich es immmer schon mal weiterlesen (bzw. von vorne anfangen) … vielleicht könnte dein Post hier ein Zeichen sein 😉 . Wenn ich doch nur mehr Zeit hätte…

    Bin gespannt, was du noch daraus entwickelst!

    LG Ute

    • susannehaun said, on 18. Mai 2012 at 04:52

      Liebe Ute,

      ja, das kann ich mir gut vorstellen, dass es auf Englisch schwierig ist. Ich habe gestern den ganzen Tag im Buch gestöbert und mir auch den englischen Spielfilm Dorian Gray mit Colin Firth als Basil angeschaut.
      Der hat mir wirklich gut gefallen.

      Liebe Grüße von Susanne

  3. Reinhard said, on 18. Mai 2012 at 08:54

    Ein wunderbar gelungenes Poträt von Oscar Wilde. Sowohl von den „erforschenden Linien“ als auch von der pointierten Kolorierung.
    Liebe Grüsse
    Reinhard

    • susannehaun said, on 19. Mai 2012 at 06:20

      Danke, Reinhard, ja, das Rot für Oscar Wilde empfinde ich sehr passend! Einen schönen Samstag wünscht dir Susanne

  4. […] bei James Joyce ist es wie bei Wilde (siehe hier meinen Artikel dazu), es gibt nicht viele Portraitfotos von Ihm. Aber die Wenigen sind in allen Variationen im […]


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: