Impressionen von der Ausstellungseröffnung in der Irischen Botschaft – Susanne Haun

Es war ein schöner Tag und eine sehr gelungene Veranstaltung. Wir haben die Bestuhlung der Botschaft gesprengt, 85 Stühle stehen für Darbietungen zur Verfügung, sie reichten nicht!

Ich danke allen für das große Interesse an der Veranstaltung in der Irischen Botschaft, ich danke Antje für die schönen Fotos und Diarmuid, Mandy, Daniel und Peter für die gute Zusammenarbeit.

Übersetzer, Zeichnerin, Dichter und Verleger - Dr. Peter Busse, Susanne Haun, Dr. Diarmuid Johnson, Daniel Büchner (c) Foto von Mandy
Übersetzer, Zeichnerin, Dichter und Verleger – Dr. Peter Busse, Susanne Haun, Dr. Diarmuid Johnson, Daniel Büchner (c) Foto von Mandy

Noch bin ich aufgeregt, ich brauche immer etwas Zeit, um ein solches Ereignis zu verkraften.

Wir waren schon sehr früh in der Botschaft, um den Ablauf zu besprechen und Diarmuid brauchte auch Zeit, um sich auf der Querflöte einzuspielen. Seine Frau Mandy spricht ausschließlich englisch und irisch und natürlich wird auch in der Botschaft nur englisch gesprochen. Eine wahre Herausforderung! Ich habe festgestellt, dass ich inzwischen schon passabel Englisch schreiben kann aber mit dem Sprechen hapert es sehr. Mir fehlen einfach Wörter beim sprechen, die ich eigentlich weiß. Da hilft nur eins: üben – üben – üben.

Die Gäste treffen ein (c) Foto von Susanne Haun
Die Gäste treffen ein (c) Foto von Susanne Haun

Ich konnte natürlich wieder nicht widerstehen und neben meinem Rechner liegt ein ganzer Stapel Irland Prospekte und eine kleine Schachtel von Petra Vieweg mit einem Stein aus Irland vom Strand von Brittas Bay in der Nähe von Arklow, Co.Wicklow südlich von Dublin. Er soll mir den Weg zu den anderen Steinen zeigen, die in Irland darauf warten, dass ich mal vorbei komme *grins*

Impressum Buch Dämonen (c) Foto von Susanne Haun
Impressum Buch Dämonen (c) Foto von Susanne Haun

Auf der anderen Rechnerseite habe ich meine Belegexemplare vom Dämonen Buch zu liegen. Es ist in einer limitierten Auflage von 100 Stück erschienen. Hinten findet ihr die Nummer und die Signatur von Diarmuid und mir. Bücher mit einer zusätzlichen persönlichen Widmung erhaltet ihr bei mir (einfach eine Mail an info@susannehaun.de ), ansonsten könnt ihr die Dämonen auch direkt im curach bhán Verlag unter diesem Link bestellen. Den ersten 20 Exemplaren liegt eine Original Grafik von mir dabei, mehr davon hier auf der Verlag Seite.

Buch Dämonen im curach bhán Verlag (c) Foto von Susanne Haun
Buch Dämonen im curach bhán Verlag (c) Foto von Susanne Haun

It was a beautiful day and a very successful event. We have more guests as chairs of the embassy, 85 chairs for performances are available, they were not enough!
I thank everyone for their interest in the event at the Irish Embassy, thank Antje for the beautiful photos and Diarmuid, Mandy, Daniel and Peter for their cooperation.
 I’m still excited, I always need some time to cope with such an event.
We were very early in the Embassy to discuss the process and Diarmuid took some time to play on the flute in the new room for him. His wife Mandy speaks only English and Irish, and of course is also spoken in the Embassy. A real challenge for me! I’ve found that I now already able to write passable English but talking es very difficult for me. I just do not have the words in my brain to speak. There is only one: to practice – practice – practice.
Of course I could not resist again and next to my computer is a whole stack Ireland brochures and a small box of Petra Vieweg with a stone from Ireland from the beach of Brittas Bay near the city of Arklow, Co.Wicklow south of Dublin. The stone will show me the way to the other stones that are waiting in Ireland of me.
On the other hand computer I have to lie my books from the demon. It has been released in a limited edition of 100 pieces. Far end is the number and the signature of Diarmuid and me. Books with an additional personal message you get from me (a mail to info@susannehaun.de), otherwise your demons can also be ordered in the curach bhán publisher at this link. The first 20 copies have an original graphic from me inside, more informations here on the publisher’s website.

41 comments

  1. Schön, dass es so gut lief! Herzlichen Glückwunsch!

    Die irische Botschaft kenne ich noch gar nicht – ich war bisher immer in den skandinavischen Botschaften, die teilen sich einen Gebäudekomplex.
    Ich hopse momentan wg der Kinder so viel bei Ärzten herum und fahre von A nach B, dass ich gestern Abend froh war einfach mal nix zu machen. Aber irgendwann bin ich sicher wieder mit dabei 🙂

    Alles Liebe von „umme Ecke“
    Petra

    1. Liebe Petra, die skandinavische Botschaft ist schon sehr interessant von der Architektur her. Zu welcher Art Veranstaltungen gehst du dort hin?
      Das hört sich ja nach viel Streß an – wenn du eine ruhige Minute brauchst, komm doch einfach mal um die Ecke auf eine Tasse Kaffee….
      Liebe Grüße umme Ecke von Susanne

      1. Wir waren mal beim Tag der offen Tür und konnten dort sogar in der Kantine essen 😉 Und eine Jazzveranstaltung haben wir besucht, aber ich stehe nicht so auf Jazz. War trotzdem nett, nur viel zu lang 😉

        Danke, ich sollte wirklich mal rumkommen.
        Zumal es hier bald lustig wird mit dem Ausräumen wegen der Renovierung. Ich fange schon an, Sachen auszumisten. Ist ja wie bei einem Umzug, wenn ein ganzes Stockwerk (naja, sogar anderthalb) renoviert bzw. saniert wird …
        Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
        Alles Liebe
        Petra

        1. Liebe Petra,
          das hört sich gut an. Ihr seit ja auch absolute Skandinavien Fans.
          Ja, komme einfach mal vorbei.
          Renovierungen sind immer lästig, ich bin froh, dass zur Zeit keine ansteht.
          Einen schönen Tag wünscht dir Susanne

  2. ja … herzlichen Glückwunsch, liebe Petra, bei dir brummts ja richtig Zurzeit … ich wünsche dir viiiiiel Erfolg – dein Buch ist seit gestern unterwegs zu mir 🙂

    sei lieb gegrüßt
    Ulli

    1. Hallo Georg, erst einmal Danke für die Gratulation. Die Ausstellung in Friedenau wird erst am Sonntag, den 10. Februar um 16 Uhr eröffnet. Die Arbeiten hängen aber schon. Ich weiss bloss nicht, ob morgen jemand da ist, du kannst im Cafe gegenüber nachfragen. Ich sende dir eine Einladung mit der guten alten Post zu. Frau kann Impressum lesen 🙂
      Einen schönen Abend wünscht dir Susanne

  3. Danke für die ganzen spannenden Eindrücke. Ich mag Ausstellungseröffnungen sehr. Da ist immer eine ganz besondere Atmosphäre. Mir gefällt die Dame in dem hellen Kleid und der besonderen Stola, wenn ich das so herausstellen darf. Ein sehr schönen Abend wünsche ich Dir. Roswitha

    1. Die Dame hat auch einen wunderschönen Namen: Xenia… bestimmt hatte sie auch einen tollen Hut auf, den ich leider nicht gesehen habe, da die Gardrobe im Vorraum war. Die Atomosphäre von Ausstellungen mag ich auch … nur das Lampenfieber davor…. das könnte weniger werden…. LG Susanne

  4. Wow, du hast toll ausgesehen!!!!
    Ich liebe solche Abende und schaue mir gerne die Fotos an. (Wer hat dir denn die Rose geschenkt? 😉 )
    Weil du das Englisch sprechen üben angesprochen hast: Mir hilft es sehr, immer wieder Englisch laut zu lesen.
    So gewöhne ich mich daran, wie meine Stimme klingt, wenn sie Englisch spricht und meine Zunge gewöhnt sich daran, die Wörter tatsächlich auszusprechen.
    Herzliche Grüße nach Berlin!!!
    Martina

    1. Danke, liebe Martina,
      die Rose ist klasse, das finde ich auch.
      Sie ist von einer Sammlerin meiner Bilder. Das erste Bild von mir kaufte sie bereits vor 10 Jahren und sie hat nun schon einiges von mir zusammen getragen, auch bei dieser Ausstellung wieder.
      Ich muss gerechterweise erwähnen, dass ich noch mehr Blumen bekam. Viele wissen inzwischen, dass die Rose eine meiner Lieblingsblumen ist – dieses Mal hatte ich aber auch ein gelbes Primeltöpfchen dabei.
      Englisch laut zu lesen ist eine gute Idee – ich werde es ausprobieren. Mal schaun wie es läuft. Danke für den Tip. Ich höre auch gerne DVDs im englischen Originalton mit deutschen Untertiteln. Das hilft auch.
      Liebe Grüße nach Frankfurt sendet Dir Susanne

    1. Danke, cocolinchen, auch für das rebloggen. Ich schwelge noch ein wenig in der Erinnerung bevor ich die Hände zusammenschlage und mich weiter an die Arbeit mache…
      Liebe Grüße von Susanne

Kommentar verfassen