Das Walross – Zeichnung von Susanne Haun

Ich wusste nicht, dass das Walross ein Raubtier ist.

In Berlin gibt es kein Walroß. Als ich noch klein war, gab es im Zoo eines, jedoch erinnere ich mich mehr an den Schaukasten, der Dinge enthielt, die die Pfleger im Becken gefunden haben als an das Ross selber.

Faszinierend finde ich sie schon, alleine, weil sie sich mit Hilfe ihrer Zähne vorwärts bewegen.

Walross (c) Zeichnung von Susanne Haun
Walross (c) Zeichnung von Susanne Haun

For my English-speaking readers:

I didn’t know that the walrus is a predator.

In Berlin there are no walrus. When I was little, there was one at the zoo, but I remember more of the display case, which contained things that have found in the pool as of the horse itself.

I find them fascinating , because they are using their teeth to move forward.

Walross (c) Zeichnung von Susanne Haun
Walross (c) Zeichnung von Susanne Haun

10 comments

  1. Liebe Susanne,
    ja, die Walrosse können sich mit ihren Hauern an Eisschollen hochziehen und sie diesen als eine Art Pflug, um den Meeresboden nach Muscheln, ihre Hauptnahrung, durchzupflügen.
    Feine Walrossbilder, die sehen immer so alt aus nund liegen oft nur vor sich hin stinkend herum.
    Liebe Grüße von uns Vieren aus dem sonnig warmen Cley

    1. Lieber Klausbernd,
      es ist immer wieder erstaunlich, was die Evolution hervorbringt!
      Ein Glück kommt das Stinken der Walrösser nicht durch den Rechner durch 🙂
      Bei uns scheint nun endlich die Sonne und lädt zu einem Spaziergang nach draußen ein.
      Einen schönen Tag euch vier sendet Susanne

  2. ich mag Walrösser und deine besonders 🙂

    ich wusste auch nicht, dass sie Raubtiere sind, kenne sie nur liegend und Ruhe ausstrahlend aus Filmen … live ist mir noch kein begegnet … schade eigentlich …

Kommentar verfassen