Susanne Haun

Bin ich so schnell wie ein Fotoapparat? – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Berlin, Betrachtungen zur Kunst, Zeichnung by Susanne Haun on 10. Juni 2013

Am Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus in Berlin sitzt es sich im Sommer völlig unbemerkt.

Ich sitze dort sehr gerne, denn ich kann dort unbeobachtet zeichnen. Alle sind mit sich selber, dem Posieren für ihre Fotos und dem Betrachten von Brunnen, Rathaus und Fernsehturm beschäftigt. Keiner sieht mich und ich kann völlig unbemerkt zeichnen.

Am Neptunbrunnen (c) Zeichnungen von Susanne Haun

Am Neptunbrunnen (c) Zeichnungen von Susanne Haun

Ein großer Vorteil ist auch, dass die Menschen für die Fotos einen Moment innehalten und ruhig posieren. Diese Zeit nutze ich zum Zeichnen in einer Linie.
Jedes mal frage ich mich:
„Bin ich so schnell wie ein Fotoapparat?“

For my english speaking reader:
I like to sit on the place before the Neptun fountain in Berlin. Nobody remarks me and I will let alone to draw. Tourist makes photos and in the moments they are static I have the time to draw.

20 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. emhaeu said, on 10. Juni 2013 at 17:28

    So schnell wie ein Fotoapparat – aber warum denn? Den Wettlauf jedenfalls hast Du sicher verloren, moderne Apparate machen 50 Bilder pro Sekunde, Videokameras im Zeitraffermodus noch mehr. Aber, wie gesagt, warum nur?

    • Susanne Haun said, on 11. Juni 2013 at 15:43

      Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.
      Die Personen sind alle in Bewegung und es ist sehr schwer, sie zu erfassen und es ist große Schnelligkeit der Zeichnerin erforderlich.
      Um es mir etwas einfacher zu machen, habe ich mir eine Stelle zum zeichnen ausgesucht, wo die Personen auch mal innehalten – eben für ein Foto.
      Und so amüsierte ich mich über den Vergleich, ich sei so schnell wie ein Fotoapparat ….

  2. mischabach said, on 10. Juni 2013 at 17:31

    Seit wann kommt es auf das Tempo an? Du erfasst das Wesentliche auf eine ganz eigene Art – das macht Dir kein Fotoapparat nach!

    • Susanne Haun said, on 11. Juni 2013 at 15:44

      Wenn die Modell in Bewegung sind, muss ich schnell mit Tempo zeichnen. Aber das genau macht den Reiz dieser Zeichnungen aus. Ich spüre die Bewegung förmlich, wenn ich sie anschaue!

  3. kormoranflug said, on 10. Juni 2013 at 18:05

    Ein gutes Foto kann aber auch dauern……, eine gute Zeichnung kann dauern oder schnell gehen….

    • Dina said, on 10. Juni 2013 at 19:25

      Das Stimmt! Ein gutes Foto braucht viel Geduld und die richtige Zeit.
      Schön, dein Umfeld mit deine Augen zu sehen, Susanne.
      Ich mache jetzt Feierabend, ich kann nämlich kaum aus den Augen gucken, nach den Nachtdiensten und viel zu wenig schlaf, also Tschüss und eine gute Zeit dir! 🙂 🙂

      • Susanne Haun said, on 11. Juni 2013 at 15:46

        Ich hoffe, du hattest einen schönen Abend, Dina, ja Fotos können dauern, da hast du recht.
        Ich mache für heute auch Feierabend und fahre zum Potsdamer Platz …. einen schönen Abend dir von Susanne

    • Susanne Haun said, on 11. Juni 2013 at 15:45

      Ja, Tom, beides schnell und langsam… die Touristen, die am Neptunbrunnen fotografieren, nehmen sich keine Zeit für richtig gute Fotos….

  4. Ménard said, on 10. Juni 2013 at 20:39

    Irre. Einfach nur irre. Das muss ich mir mal in Ruhe angucken. Kannst du auch beidhändig arbeiten?

    • Susanne Haun said, on 11. Juni 2013 at 15:47

      Danke, danke, Oliver… eine gute Idee, die ich das nächste mal natürlich probieren werde *grins* *grins* ….. Hauptsache schnelllllllll

  5. entdeckeengland said, on 11. Juni 2013 at 09:09

    Guten Morgen, Susanne. Ich war gerade eine Woche lang in der Heimat und habe mit meinem Mann einen kinderfreien Tag in Berlin verbracht. Ich habe auch mal wieder einige Fotos am Neptunbrunnen gemacht. Vielleicht bin ich ja auf einer Deiner Skizzen 😉 ? Lieben Gruss, Peggy

    • Susanne Haun said, on 11. Juni 2013 at 15:48

      Das hört sich gut an, Peggy – ich hoffe, ihr habt den Tag genossen. Wenn ihr mal länger Zeit in Berlin verbringt, würde ich mich freuen, euch kennen zu lernen….
      Tja, das wäre lustig, wenn ihr auch auf einer meiner Skizzen wäret…..
      Liebe Grüße von Susanne

  6. […] Susanne Haun zeigte uns vor Kurzem Ihre Skizzen von Besuchern am Berliner Neptunbrunnen. Auch ich war letzte Woche dort und habe diese Aufnahmen gemacht. […]

  7. gamalax said, on 12. Juni 2013 at 20:09

    Die Skizzen gefallen mir. Es lässt sich mit wenigen Strichen, einiges ausdrücken!

    • Susanne Haun said, on 13. Juni 2013 at 07:56

      Ja, gamalax, das ist eine Kunst, die ich gerne immer weiter ausbaue. Die Reduzierung der Werke in wenigen Linien.

  8. Utasflow said, on 12. Juni 2013 at 21:11

    Ich kann das gut nachvollziehen, dass sich Menschen, die kurz innehalten besser skizzieren lassen. Den Platz um den Neptunbrunnen mag ich auch gerne! Liebe Grüsse nach Berlin, sendet Uta

    • Susanne Haun said, on 13. Juni 2013 at 07:58

      Ja, es sind manchmal nur die Sekunden an mehr Beobachtung beim posieren, die eine schnelle Skizze in der Art möglich macht.
      Dir auch Grüße aus und nach Berlin von Susanne

      • Utasflow said, on 13. Juni 2013 at 18:34

        oder ins Wendland 😉
        In Berlin bin ich wenn ich Stadturlaub brauche.
        Alles Liebe – Uta

        • Susanne Haun said, on 16. Juni 2013 at 17:12

          Das Wendland ist nicht weit weg von Berlin 🙂 Grüße dorthin 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: