Susanne Haun

Dialog Nr. 12 / Blatt 4 mit Heike Sackmann – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Projekt Zeichnerische Dialoge, Zeichnung by Susanne Haun on 3. Januar 2015

Dieser Dialog spricht in Bildern zum Thema “Bewußt-Sein”.

Dialog Heike Sackmann und Susanne Haun

Dialog Heike Sackmann und Susanne Haun

 

Mehr über das Projekt erfahrt ihr hier auf dem Blog von Heike Sackmann, mit der ich den Dialog führe.

Heike hat als Antwort auf mein letztes zeichnerisches Blatt einen halben Kopf mit vielen kleinen Gehirnen gezeichnet.

Liegt unser Bewusstsein im Gehirn?

 

Dialog Bewusst-Sein Vers. 2 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Dialog Bewusst-Sein Vers. 2 (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Die meisten von uns glauben, dass die Seele unsterblich ist und mit unserem Tod erhalten bleibt.

Ist die Seele gleichzusetzen mit Bewusstsein?

Wie sieht unsere Seele / unser Bewusstsein aus?

 

Dialog Bewusst-Sein Vers. 1 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Dialog Bewusst-Sein Vers. 1 (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ulli said, on 3. Januar 2015 at 18:26

    tiefe Fragen sind das, die ich wahrlich nicht einfach finde bildnerisch zu beantworten, schon mit Worten nicht … nur so viel: die Seele hat für mich nicht wirklich etwas mit dem Bewusstsein zu tun … aber sie korrespendieren miteinander- im tibetischen Buddhismus kennt man ja den Begriff der Seele nicht, da spricht man von Geist und Geist, das eine ist der Verstand, der andere Geist ist eher mit dem Begriff der Seele gleichzusetzen, und da gibt es dann auch immer wieder die Frage: wie sieht der Geist aus, welche Farbe hat er, welchen Geschmack und wo im Körper können wir ihn finden … und wenn er weder Farbe, noch Form, noch Geschmack hat und wir ihn nirgendwo im Körper als sesshaft vorfinden können, was ist er dann?

    herzlichst Ulli

    • Susanne Haun said, on 3. Januar 2015 at 19:37

      Danke, Ulli, das sind viele Informationen.
      Ich werde noch eine Hausarbeit zu Descartes schreiben, der Körper und Seele trennt.
      In welche Richtung ich in dieser Hausarbeit schreiten werde, weiß ich noch nicht.
      Ich stelle mir meine Seele immer wie ein verzweigtes Linienspiel vor.
      Aber nun gehe ich zu Jürgens Kommentar über…..

  2. juergenkuester said, on 3. Januar 2015 at 19:19

    Liebe Susanne!
    Existiert sie denn wirklich, die Seele? Diese Annahme wäre als Erstes zu untersuchen, finde ich.
    Und bei der Untersuchung hilft vielleicht folgender Link: http://2bind.wordpress.com/2013/12/02/die-seelenkasten-2-holzschnitte/
    Schöne Wochenende,
    LG Juergen

    • Susanne Haun said, on 3. Januar 2015 at 19:41

      Lieber Jürgen,
      ja, da hast du recht, das ist das erste, was geprüft werden muß. Gibt es eine Seele?
      Stimmt! Deine Seelenkästen dind da Hilfreich.
      Wie bei Ulli geschrieben, ich sehe die Seele als Linienspiel.
      Aber ich weiß nicht, wie die Existenz der Seele bewiesen werden kann.
      Weder mathematisch, noch biologisch, noch argumentativ logisch.
      LG Susanne

  3. hopeful05 said, on 8. Januar 2015 at 21:17

    das mit dem dialog führen finde ich sehr spannend.
    die frage nach der existenz wird bei vielem gestellt….;-)

    • Susanne Haun said, on 11. Januar 2015 at 12:24

      Ja, es ist eine der wichtigsten Fragen der Menschheit, denke ich.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: