Glücksmomente und Piktors Verwandlungen – Zeichnungen von Susanne Haun

Inspiriert vom Marketing Blog von Anne Schüller habe ich mir überlegt, was wir täglich an Glücksmomenten in unsere unmittelbare Umgebung verschenken können.

Eine andere lachte ihn an und streckte ihm eine gebogene rote Zunge lang entgegen - 2005 - 70 x 50 cm - Tusche auf Wildseidenpapier
Eine andere lachte ihn an und streckte ihm eine gebogene rote Zunge lang entgegen - 2005 - 70 x 50 cm - Tusche auf Wildseidenpapier

– Freundlichkeit – also ein Lächeln
– Freude bei der Arbeit
– KAFFEE oder Wasser
(Es ist unglaublich, wie oft ich meine Bilder für eine Ausstellung aufgehangen habe, um die Räume anderer zu schmücken und mir nicht einmal ein Glas Wasser angeboten wurde!)
– Kleine Anekdoten – Smalltalks
– DANKE und BITTE also gute Kinderstube (das können wir unseren Kindern schon beibringen, die haben es dann leichter!)
– Großzügigkeit und Respekt

Eigentlich sind das alles Formen des normalen Umgangs miteinander und trotzdem findet man diese Dinge so selten …

Ich erzähle euch heute die Geschichte von Hesses Piktor weiter und wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende.

3 comments

  1. Hesse hat es ja selbst untermalt, aber was du daraus machst, da hätte sich Hesse wirklich sehr gefreut. Es ist eine Verbeugung von dir vor diesem Dichter und ein Gruß an ihn, den er mit Wohlwollen und Freude aufgenommen hätte. Du bist die Beste. Ich liebe dich. Sven

Kommentar verfassen