Der Wert der Kritik und ein Tasmanischer Teufel – Zeichnungen von Susanne Haun

Im April 1921 schreibt Beckmann eine Antwort zur Rundfrage an Künstler:

„Über den Wert der Kritik“

„Ich halte die Kritik für notwendig. – Ob Laien- oder Zünftlerkritik ist gleichgültig, ihr Einfluß in positiver und negativer Beziehung ist eine Tatsache, die abzuleugnen lächerlich wäre. – Erzieherisch ist jede Reibung mit der Außenwelt daher auch die mit der Kritik.“ Max Beckmann

Laufender tasmanischer Teufer - Zeichnung von Susanne Haun - 17 x 22 cm - Tusche auf Bütten
Laufender tasmanischer Teufer - Zeichnung von Susanne Haun - 17 x 22 cm - Tusche auf Bütten

Ich möchte diese Umfrage fast 100 Jahre später neu starten.

Kritik bedeuted für mich immer ein Aspekt zum Nachdenken, eine Auseinandersetzung mit meinem Werk, die mich nach vorne bringt! Nach reiflicher Überlegung nehme ich sie entweder an oder verwerfe sie.

In Facebook sehe ich jeden Tag Fotos von Annette Marxs kleinen tasmanischen Teufel. Ich finde dieses Teufelchen so „menschlich“, dass ich ihn heute einfach zeichnen mußte. Annette ist eine Kollegin von mir aus Saarbrücken. Ihre Arbeiten könnt ihr hier sehen.

Schlafender tasmanischer Teufer - Zeichnung von Susanne Haun - 17 x 22 cm - Tusche auf Bütten
Schlafender tasmanischer Teufer - Zeichnung von Susanne Haun - 17 x 22 cm - Tusche auf Bütten

6 comments

  1. Guten Morgen Susanne,

    er ähnelt niicht nur der Minimieze sondern auch meinem Minihund. Ich glaube du hast da ein sehr liebenswertes Geschöpf gezeichnet!!!

    Liebe Grüße von Anna

Kommentar verfassen