Nadine Gordimer – Zeichnung von Susanne Haun

„Ich war beschäftigt, ihn mir einzubilden.“ schrieb Nadine Gordimer im Mann von der Straße.

Wie oft dichten wir den Menschen Eigenschaften, die wir selber mögen, an. Wir mögen jemanden und schon denken wir, derjenige oder diejenige mag die selben Sachen wie wir selber.

Aber oft ist das gar nicht so und wir versäumen, ihn/sie zu fragen.
Es ist viel einfacher, von der Gleichheit zu träumen….

1991 erhielt Nadine Gordimer den Nobelpreis für Literatur. Es ist jetzt zwei Wochen her, dass ich das Buch „Ein Mann von der Straße“ auslas und es ist immer noch in meinem Kopf und regt mich zum Nachdenken an.

Es werden in diesem Buch soviele Themen behandelt: Apartheid, Vater-Tochter Beziehung, Mann-Frau Beziehung, was ist Heimat, was ist Berufung, Arzt-Patienten Beziehung, Vater-Sohn und Mutter-Sohn und und und …
Ich kann das gar nicht alles aufzählen.

Nadine Gordimer - Zeichnung von Susanne Haun - 30 x 40 cm - Tusche auf Bütten
Nadine Gordimer - Zeichnung von Susanne Haun - 30 x 40 cm - Tusche auf Bütten

Meine Bücher stehen schon zweireihig.

Eine Auswahl meiner Bücherregale - Foto von Susanne Haun
Eine Auswahl meiner Bücherregale - Foto von Susanne Haun

Bücher, CDs und Filme inspirieren mich bei und in meiner Arbeit.
Ich habe einfach meine Gedanken gleiten lassen und versucht aus dem Gedächtnis aufzuschreiben, was mir gefällt und was mich am meisten beeindruckt hat – das ist gar nicht so einfach…. wer Lust hat, kann es ja mal probieren…..

1. Nadine Gordimer – Der Mann von der Straße
2. John Irving – Das Hotel New Hempshire
3. Isabelle Allende – Das Geisterhaus
4. Erich Hackl – Auroras Anlaß
5. Ernest Hemmingway – Der alte Mann und das Meer
6. Hermann Hesse – Piktors Verwandlung
7. Bernhard Schlink – Der Vorleser
8. Urs Widmar – Der Geliebte der Mutter
9. Luise Kaschnitz – Lange Schatten
10. Ketil Bjørnstad – Oda
11. Simon de Beauvoir – Memoiren
12. Jostein Gardener – Sophies Welt
13. Martin Suter – Der letzte Weynfeldt
14. Anthony McCarten – Hand aufs Herz
15. Dai Sijie – Die kleine Schneiderin
16. Thomas Hürlimann – Vierzig Rosen
17. Nick Hornby – How to be good
18. Gertrude Stein
19. Der Name der Rose
20. Die Frau des Zeitreisenden

2. Silly
3. Julia Neigel
4. Rio Reiser
5. Rosenstolz
6. Sting
7. The Doors
8. John Lennon
9. Cat Stevans
10. Gary Moore
11. Lyle Lovett
12. Tom Wait
13. Tom MacGraw
14. Luka Bloom
15. Eric Clapton
16. Dire Straits
17. U2
18. The Cure
19. Aztec Camera
20. The Clash

1. Ist das Leben nicht schön
2. Der blaue Engel
3. Metropolis
4. 2001 – Odyssee im Weltraum
5. Ghostbusters
6. Startrek Teil IV – Die Buckelwale
7. Jahr 2022… die überleben wollen – Soylent Green
8. Lebwohl, meine Konkubine
9. Inception

Mehr schaffe ich heute nicht ………

6 comments

  1. Ich nehme gerade an einer Leserunde zu Nadine Gordimers aktuellem Buch teil und habe es als sehr interessant empfunden, hier über deine Zeichnung von ihr zu stolpern.

    Genauso interessant fand ich deine Inspirationsliste … von den genannten Büchern habe ich bis auf den Vorleser kein einziges bisher gelesen, einige davon stehen aber schon lange auf der Wunschliste.

    1. Ich freue mich, dich hier bei mir im Blog zu sehen, Mara!
      Mir geht es auch so, dass ich so viele Bücher noch auf meiner Wunschliste zum lesen habe und gar nicht hinterher komme.
      Die Leserunde zu Nadine Gordimer hört sich sehr interessant an, berichtest du darüber?
      Ich höre gerade von Camille de Peretti „Wir werden zusammen alt“.
      Ansonsten lese ich zur Zeit ein sehr interessantes Fachbuch: „Cranachs Luther, Entwürfe für ein Image“ von Martin Warmke.

  2. Liebe Susanne,
    die Leserunde findet hier statt: http://www.gordimerlesen.wordpress.com Kommentare von Außenstehenden sind immer willkommen, daran fehlt es bei diesem Projekt nämlich sehr. Für mich war die Leserunde zu Gordimer meine erste virtuelle Leserunde dieser Art. Heute habe ich den letzten Abschnitt gelesen, so dass sie bald beendet sein wird. Nadine Gordimer hat es uns mit ihrem Buch leider nicht ganz leicht gemacht, ich freue mich aber sehr, dass ich es durchgehalten habe. 🙂
    „Wir werden zusammen alt“ habe ich mir mal notiert, das klingt sehr interessant.
    Viele Grüße
    Mara

    1. Liebe Mara,

      danke für deinen Hinweis. Das ist eine sehr interessante Leserunde und unkompliziert von der Teilname.
      Ich schaue gerne vorbei.

      Meine Oma hat auf eigenen Wunsch ihre letzten Jahre in einer Seniorenresidenz (wie es so schön heißt) verbracht und so habe ich einen starken Bezug zum Buch „Wir werden zusammen alt“. Die Autorin hat sehr gut beobachtet und ich fühle mich in die Zeit zurück versetzt.

      Grüße sendet dir Susanne

Kommentar verfassen