Der Traum vom Fliegen · Konzeptkunst · Projekt Berlin Tegel · Radierung · Zeichnung

Bethanien – eine Radierung zum Lilienthal Konzept von Susanne Haun

Gestern sprachen wir in Bethanien von der „perfekten Platte“.

Die Farbe reibt sich gut auf der lauwarmen Wärmeplatte ein - Foto von Susanne Haun
Die Farbe reibt sich gut auf der lauwarmen Wärmeplatte ein - Foto von Susanne Haun

Eine perfekte Platte ist eine Platte, die der Drucker gleichmäßig auswischen kann, ohne da ein bißchen mehr und dort bißchen weniger zu wischen. Ich finde, es hört sich gut an, die perfekte Platte und bei ihr merkt der Betrachter an Hand der Radierung am einfachsten, ob der Drucker gut gewischt hat!

Es ist schön, wenn verschiedene Projekte zusammenfließen. Anfang Dezember dachte ich noch, ich radiere ein Portrait von Lilienthal, bin aber im Laufe der Arbeit am Konzept davon abgekommen und habe mir meine Lieblingshand (seht hier) vorgenommen.

Der erste Probedruck zum Konzept Lielenthal von Susanne Haun
Der erste Probedruck zum Konzept Lielenthal von Susanne Haun

Die Druckwerkstatt in Bethanien ist sehr gut mit professionellen Geräten ausgestatten. Neben dem wirklich sehr großen Staubkasten mag ich auch die riesigen Waschbecken und die großen Wärmeplatten. Auf den Wärmeplatten ist es kein Probelm das Vernis Mou auf die 40 x 30 cm große Zinkplatte zu verteilen. Auch kann der Radierer sehr gut auf der Wärmeplatte die Farbe in die fertigen Radierplatten einreiben. Durch die Wärme wird die Farbe viel geschmeidiger. Natürlich ist es einfacher, die große Platte auf einem festen Untergrund einzureiben als aus der Hand. Ansonsten lasse ich zur Radierung die Fotos spreche.

Im Mai erscheint mein Buch „Die Kunst der Radierung“ (hier bei Amazon) im Edition Michael Fischer Verlag, das Manuskript ist abgegeben und der Lektor Manfred Braun ist bei der Arbeit. Er ruft bisweilen an und findet die Gliederung ein wenig anders verständlicher oder schimpft nett über unscharfe Fotos. So habe ich gestern beim Radieren einige Fotos „scharf“ wiederholt und habe dabei an einer 40 x 30 cm großen Zinkplatte mit einem Lilienthal Motiv gearbeitet (siehe hier unser Blog zum Tegel Projekt).

Lilienthal - Radierung von Susanne Haun - Aquatinta 30 x 40 cm auf Hahnemühle Kupferdruckkarton
Lilienthal - Radierung von Susanne Haun - Aquatinta 30 x 40 cm auf Hahnemühle Kupferdruckkarton

4 Kommentare zu „Bethanien – eine Radierung zum Lilienthal Konzept von Susanne Haun

Kommentar verfassen