Betrachtungen zur Kunst · Engel · Zeichnung

Die Wahrnehmung von Blau – Zeichnungen von Susanne Haun

Henry Bergsons, der französiche Phylosoph schrieb in „Zeit und Freiheit“ über die Wahrnehmung von blau.

Auf Bergson bin ich während des erstellens meiner Hausarbeit für mein Gastsemester  an der FU Berlin in Kunsthistorik gekommen (ich berichtete hier darüber). Das ist das Schöne an neuen Inspirationen, man entdeckt Dinge, die man ansonsten nicht wahrgenommen hätte.

Der Begriff „Blau“ vermittelt aufgrund unserer Verstandsabstraktion verschiedene Farbeindrücke. Ich glaube, wenn ich an blau denke, dann denke ich Ultramarin, weil ich diese intensive Farbe sehr gerne mag.

Wahrnehmung Blau (c) von Susanne Haun
Wahrnehmung Blau (c) von Susanne Haun

Ich habe einen Engel in Senegalblau auf Calligrafie Papier gezeichnet. Um das Senegalblau zu verdeutlichen habe ich den Hintergrund in vollem Blau gemalt. Auf calligrafie Papier sind Flächen schwerer homogen zu malen. Sie werden fleckig und bei mir hinterläßt das fleckige Blau einen bitteren Beigeschmack. Das ist ganz sicher meine Wahrnehmung!

Engel in Blau (c) Zeichnung von Susanne Haun
Engel in Blau (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Blaue Farbe auf einem Aquarellpapier verläuft ganz anders, hier ist der Hintergrund auch bewegt, aber nicht so hart und hinterläßt bei mir einen angenehm bewegten Eindruck.

Ich konnte mich nicht beherrschen, ich mußte einfach ein blaues Aquarellblatt erstellen.

Die Wahrnehmung von Blau – Zeichnungen von Susanne Haun

6 Kommentare zu „Die Wahrnehmung von Blau – Zeichnungen von Susanne Haun

  1. Blauer Himmel, blaues Meer, aber mit der Farbe kann ich gar nichts anfangen, obwohl ich weiß, dass viele Menschen blau mögen.
    Ich liebe ganz sanfte Naturfarben und grün…. 😉

  2. Die Farbe oder besser Nichtfarbe Weiß ist das Primäre, das Wichtigste und das Schönste, im Reich des Sichtbaren, des Lichts, der Künstler sollte dies bedenken und sein Tun, dergestalt, organisieren, dass sein Werk dies, in der best möglichen Form, aufzeigt, reflektiert, ja, wiederspiegelt.

    1. Ja, Berthold Stephan Maichel … deshalb habe ich BEWUSST Karos in meiner Wahrnehmung Blau mit der Nichtfarbe WEISS belegt…..
      Und deshalb mach ich beim Zeichnen das viele WEISS —- ich gebe dir Recht, ich mag aber auch die anderen oder überhaupt die Farben….

  3. Vielen Dank für die Inspiration. Wenn ich zur Zeit an Blau denke, denke ich an Türkis. Und ich habe sofort Lust bekommen, auch ein blaues Aquarellblatt zu erstellen. Danke!

Kommentar verfassen