Betrachtungen zur Kunst · Blumen und Pflanzen · Zeichnung

Pfingstrosen und Bruce Nauman – Zeichnung von Susanne Haun

Pfingstrosen und Bruce Naumann haben rein gar nichts miteinander zu tun, außer dass ich sie heute betrachtet habe.

Die Pfingstrosen habe ich zur Vernissage erhalten. Drei kleine Sträußchen, von dem ich einen in meinem Atelier groß gezeichnet habe. Petra A. Bauer, die Autorin war auf einem Kaffee da und hat mich beim Zeichnen fotografiert. Sie hat mir von ihrem neuen Projekt erzählt, von dem ich in absehbarer Zeit berichten werde.

Susanne Haun beim zeichnen (c) Foto von Petra A. Bauer
Susanne Haun beim zeichnen (c) Foto von Petra A. Bauer

Bruce Nauman ist unter anderem auch Performance Künstler und Michael Lüthy beschreibt im Buch „Auf der Schwelle“ Erfahrungen von Bruce Nauman.

Wie paßt der Betrachter in Naumans Kunstkonzept und was genau ist Umberto Ecos Konzept des „offenen Kunstwerks“?

Ich war zuerst erstaunt, in diesem Zusammenhang auf Eco zu treffen aber bei näherer Betrachtung ergibt das einen Sinn. Hier im Suhrkamp Verlag  könnt ihr eine knappe Inhaltsangabe des Buches lesen. Es ist bei Eco zu lesen, dass der Betrachter das Kunstwerk macht, die Bedeutung ist nicht im Werk selber sondern in den „kommunikativen Strukturen“ des Werkes.

Pfingstrosen 70 x 50 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun
Pfingstrosen 70 x 50 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Im Text wird von Naumans Situation berichtet, als er frisch von der Universität kam.

Naumann beschreibt seine Situation wie folgt:

„Im Atelier war ich auf mich selbst gestellt. Das warf dann die grundlegende Frage auf, was ein Künstler tut, wenn er im Atelier ganz auf sich selbst gestellt ist. Ich folgerte also, dass ich ein Künstler in einem Atelier war und dass demnach alles, was ich dort tat, Kunst sein musste. Was tatsächlich ablief, war, dass ich Kaffee trank und hin- und herging. Die Frage kam dann auf, wie ich diese Aktivitäten strukturieren konnte, so dass sie Kunst werden oder eine andere Art von geschlossener Einheit, die anderen Menschen zugänglich gemacht werden könnte. An diesem Punkt rückte die Kunst als Tätigkeit gegenüber der Kunst als Produkt in den Vordergrund.“

Jedesmal wenn ich jetzt einen Kaffee in meinem Atelier aufbrühe oder meine Runde durch das Atelier drehe, muss ich nun an Bruce Nauman denken. Ich spüre bei dem Satz auch den mathematisch, logischen Ansatz und eine kleine persönliche Revolution.

Pfingstrosen und Bruce Nauman – Zeichnung von Susanne Haun

Ein Kommentar zu „Pfingstrosen und Bruce Nauman – Zeichnung von Susanne Haun

Kommentar verfassen