Betrachtungen zur Kunst · Portraitmalerei · Was es sonst so gibt! · Zeichnung

Besuch bei Conny Niehoff in Magdeburg und das Acryl – Susanne Haun

Gestern war in in Magdeburg bei Conny Niehoff.
Wir haben soviel unternommen, dass ich in mehreren Beiträgen darüber berichten werde.

Conny und ich beim Frühstücken (c) Foto von Conny Niehoff
Conny und ich beim Frühstücken (c) Foto von Conny Niehoff

Nach meiner Ankunft haben wir gemütlich gefrühstückt und dann hat es mich gepackt und ich wollte mal wieder Acryl malen, ohne Tusche zu benutzen. Seit Anfang 2008 habe ich das nicht mehr getan und das merkte ich auch sofort. Das Acryl ist mir nicht mehr vertraut. Es ist ein schönes Gefühl, mit einem Material zu arbeiten, was einem vertraut ist. Man erhält dann Sicherheit.

Acryl in der Kombination mit Tusche ist etwas anderers (siehe hier), dann kann ich Flächen und Linien aneinander setzen.

Besuch bei Conny Niehoff in Magdeburg und das Acryl – Susanne Haun

9 Kommentare zu „Besuch bei Conny Niehoff in Magdeburg und das Acryl – Susanne Haun

    1. Das stimmt, Jürgen, wir kennen uns schon sehr lange, irgendwann ende 2003 haben wir uns über das Internet kennengelernt. In einem Kunstforum und Conny ist dann zum Weihnachtsmarkt nach Berlin gekommen und seither treffen wir uns regelmäßig, mal in Berlin und mal in Magdeburg. Aber zum Malen sind wir das letzte mal in der Toskana zusammen gekommen – 2010 war das glaube ich.

      Schön, dass man diese Vertrautheit auch sehen kann…. 🙂

      Grüße von Susanne

Kommentar verfassen