Viel Arbeit und mein Selbstprotrait Tagebuch – Zeichnung von Susanne Haun

Zwei Selbstportraits in der Woche sind schnell gezeichnet.

Und genau das ist gerade jetzt auch mein Anliegen. Ich habe sehr gut verdrängt wie anstrengend so ein Umzug ist und wieviel Arbeit er macht. So habe ich wenig Zeit zum Zeichnen und bin dementsprechend Übellaunig.

Selbstportrait Tagebuch 35. Woche (c) Zeichnung von Susanne Haun
Selbstportrait Tagebuch 35. Woche (c) Zeichnung von Susanne Haun
Selbstportrait Tagebuch 36. Woche (c) Zeichnung von Susanne Haun
Selbstportrait Tagebuch 36. Woche (c) Zeichnung von Susanne Haun
Selbstportrait Tagebuch 37. Woche (c) Zeichnung von Susanne Haun
Selbstportrait Tagebuch 37. Woche (c) Zeichnung von Susanne Haun

16 comments

  1. Liebe Susanne, ich bin ein paar Mal in meinem Leben umgezogen und beim letzten Umzug war ich ziemlich erschöpft. Du hast mein vollstes Verständnis. Es gibt uuuuuunglaublich viel anzupacken und zu erledigen, ich hoffe, du schaffst alles in deinem engen Zeitrahmen, Ich hätte dir sooo gerne geholfen! 🙂
    Jetzt mache ich den Koffer zu und gehe schlafen. Morgen geht’s nach Norfolk. Ein schöner gedanke1 🙂
    Liebe Grüße zu dir ♥
    Hanne

    1. Liebe Dina,
      mir tut gerade so ziemlich jeder Knochen im Körper weh und ich muss heute noch 30 Umzugskisten kaufen. Ich verstehe gar nicht, wie ein einzelner Mensch so viele Bücher besitzen kann.
      Danke für deine guten Wünsche, es wird schon alles klappen. Eben habe ich mein Telefon zum Termin umgemeldet. Was wäre es furchtbar, kein Internet in der neuen Wohnung zu haben 🙂
      Liebe Grüße und guten Flug nach Norfolk von Susanne

  2. Aus Erfahrung,auch mehrere Umzüge,sag ich, der Satz: 1x Umziehen,ist wie 6x abbrennen,stimmt. Habe aber immer festgestellt,zuviele Hilfe kann zu völligem Chaos führen. Liebe Susanne,hier sagt man: „Es ist noch iimmer gut gegangen!! So auch bei Dir.
    Glaube aber, Du gehst zu streng mit Dir um,bezogen auf die Selbstportraits.Also, nicht verzagen,sich auf die superschöne neue Atelier-Wohnug freuen!!!

    1. Danke, Doris, ich denke ja auch, es geht gut. Nun haben wir es schon wieder zwei Tage später als mein Beitrag war und ich bin auch schon viel weiter und ruhiger. Es wird alles. So viel Möbel habe ich auch gar nicht, da meine alte Wohnung ja auch sehr klein ist. Die meisten Bücher sind nun auch schon verpackt und die Bilder abgehangen. Es geht dann besser als man am Anfang denkt. Ich freue mich sehr auf meine neuen Atelierwohnung.
      Ich mag meine Selbstportraits gerade wegen der Strenge und der Ehrlichkeit. Sie geben ja mein Inneres und nicht mein Äußeres wieder.
      Liebe Grüße von Susanne

  3. Liebe Susanne,
    ich kann das gut nachempfinden, Umzüge finde ich ebenfalls nervig, depremierend und voll doof. Ich drücke dir die Daumen, dass du bald alles überstanden hast und dann wirst du froh sein. Don`t worry, das geht vorbei und kann dir dein Sohn, der sicher stark ist, nicht helfen?
    Ganz liebe Grüße vom sonnigen Meer
    Klausbernd

    1. Lieber Klausbernd,
      wir machen sozusagen einen Gesamtumzug. Mein Sohn packt seine Kisten, er zieht eine Woche nach mir nach Göttingen und sucht seine Sachen bei seinem Vater und bei mir und auch noch Hausstand von überall her zusammen. Sobald sein Kram verpackt ist, hilft er mir bei meinem Kram.
      Ich bin jetzt schon ein wenig froher, denn ich bin natürlich schon vorangeschritten mit den Umzugsvorbereitungen.
      Ich sende dir und Hanne und den Buchfeen viele Grüße ans Meer
      lg von Susanne

  4. Andererseits: wenn so etwas Schönes während einer schlimmen Umzugszeit entsteht, dann würde ich sie mir wohl gefallen lassen, schreibt eine, die begeistert ist von der Möglichkeit, sich so treffend selbst zu portraitieren! Wunderschöne Zeichnungen, liebe Susanne!
    Liebe Grüße mb

    1. Danke, liebe mb. Ich versuche heute auch wieder ein wenig zum zeichnen zu kommen. Aber groß und mit Tusche und Feder…. welch ein Traum …. aber vorher muss ich die Malerarbeiten in der neuen Wohnung abnehmen und vielleicht schon eine Kaffeemaschine mitnehmen….. 🙂
      Blöd, dass ich kein Auto habe, so kann ich kaum bei jedem Gang zur neuen Wohnung etwas mitnehmen.
      Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht dir Susanne

Kommentar verfassen