Architektur · England · Reiseberichte · Zeichnung

Heydon, Norfolk England – Susanne Haun

Während unseres England Aufenthalts besuchten wir auch die kleine Stadt Heydon in Norfolk.

Das ca. 100 Einwohner große Heydon erlangte dadurch Berühmtheit, dass es als Filmkulisse für einige Filme, zum Beispiel auch für Monty Python (siehe hier), diente. Heydon wurde 1971 als erstes Dorf Norfolks denkmalgeschützt. Gerne hätten wir uns auch Heydon Hall angeschaut, aber wir haben uns nicht so recht getraut, durch das als Privat gekennzeichnete Tor zu gehen. Wer weiß? Vielleicht hätten wir Mylord und Mylady bei ihrer Teatime gestört. 🙂 Wir haben nachträglich von Hanne und Klausbernd erfahren, dass wir Heydon Hall unprolematisch betrachten hätten können. Hier findet ihr ihren Bericht von Heydon.

Ich berichtete es ja schon einige Male, ich bin kein Freund von Architekturzeichnungen. Nichstdestotrotz habe ich mir vorgenommen, mich mit Architektur in der Zeichnung zu beschäftigen. Dazu ist es wichtig, sich ein bestimmtes Repertoire anzueignen, um aus diesem Erfahrungsschatz schöpfen zu können. Eine kleines Dorf wie Heydon eignet sich gut, sich einige Standards wie Schornsteine, Dachziegel oder Dächer anzuschauen. Ja, ich kann euch sagen, zeichnen ist auch Arbeit!

 

 

13 Kommentare zu „Heydon, Norfolk England – Susanne Haun

  1. Diese Schätze bleiben, ob in der Europäischen Union oder draußen. Eine weitere schöne Entdeckung, fein fotografiert und liniert. Dankeschön fürs Teilhabenlassen an dieser „sauberen Arbeit“.

    1. Ja, Bernd, so sehe ich das auch. Ich bin auch erstaunt, wie durch die politische Situation unsere Urlaubsinspirationen mit Europa verquickt werden!
      Viele Grüße aus Berlin von Susanne

  2. Hallo Susanne,
    also in Heydon wart Ihr auch! Ein wirklich huebsches Dorf, nicht wahr? Inspiriert von Deinem Artikel hier habe ich mir unsere Fotos [meine Frau hat da uebrigens die besseren gemacht] von da von 2013 noch einmal angesehen. Das Post Office bzw. das Schild „Telephone …“ war auch dabei. Als wir da waren, war uebrigens ein Volksfest zugange: reichlich viel los war da. Aber es hat enorm gefallen.
    Hab’s fein,
    Pit

    1. Ja, Pit, Heydon hat uns sehr gut gefallen. Wir haben die Umgebung von Cley gründlichst erforscht. Ich schaue gleich mal, ob ich auf deinem Blog die Fotos finde. Bei unserem Besuch lag Heydon fast menschenleer da.
      Auch dir einen schönen Tag von Susanne

      1. Hallo Susanne,
        hoffentlich hast Du nicht zu lange gesucht. Ich hatte mich wohl missverständlich ausgedrückt. Ich habe keine Fotos von Heydon in meinen Blogs. Ich hatte mir diese auf meinem Computer angesehen. Sorry für das Missverständnis.
        Hab’s fein,
        Pit

Kommentar verfassen