Architektur · Nürnberg · Reiseberichte · Zeichnung

St. Lorenz und St.Sebald in Nürnberg – Susanne Haun

 

Die beiden eindrucksvollsten Kirchen in Nürnberg sind St. Lorenz und St.Sebald. Ich habe in beiden ein wenig gezeichnet und stelle langsam fest, dass ich mich auch für Architektur in der Zeichnung zu begeistern beginne.

 

 

St. Lorenz ist ein gotischer Bau, der 1250 begonnen und 1477 vollendet wurde. Ich fand besonders den Engelsgruß von Veit Stoss, die Rosette in der Westfassade, die Wendeltreppe zur Kanzel und das Gestühl in der Apsis sehenswert. Die Skulptur, die das Schweißtuch der Veronika darstellt, fand ich interessant, da Jesus Kopf nicht als Abbild sondern als Büste auf dem Tuch dargestellt wird.

 

Lorenzkirche Nürnberg (c) Zeichnung von Susanne Haun
Lorenzkirche Nürnberg (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

St.Sebald hat mich trotz des Taufbeckens, in dem der kleine Dürer getauft wurde, nicht so beeindruckt wie St.Lorenz , obwohl es die bedeutendere Kirche ist und natürlich das Sebaldusgrab in seinen vielen Einzelheiten sehr sehenswert ist

 

!

 

11 Kommentare zu „St. Lorenz und St.Sebald in Nürnberg – Susanne Haun

  1. Da habt ihr ja noch wunderbare Entdeckungen gemacht – und deine Architekturzeichnungen sind doch gelungen: Einstieg über Kirchen ist doch sicher sehr hilfreich, da die einfach wunderbare Motive bieten.

    1. Ja, Birgit, sie verbinden meine Leidenschaft für Menschenbilder mit der Architektur und machen es mir leichter, mich damit auseinanderzusetzen. Mal schauen, was ich heute für mein Skizzenbuch finde.

  2. Liebe Susanne, vielleicht hilft dir meine Beobachtung, deine Sperre gegenüber dem Architektonischen besser einschätzen zu können. Mir scheint, dass dich der architektonische Schmuck weit mehr anzieht als das eigentlich Architektonische. Ich sehe florales, tierisches, menschliches Beiwerk, dem du freudig mit deinem Stift folgst, das du auch oberflächlich mit Architektur-Elementen verbindest, doch Architektur im eigentlichen Sinne, also ummauerten Raum oder raumschaffende, raumgliedernde Bauwerke sehe ich nicht in deinen Zeichnungen. LG Gerda

    1. Danke, Gerda, ja es hilft mir. Ummauerte Räume, raumgliedernde Bauwerke, das ist genau das, was ich nicht mag. Du hast das gut herausgefunden. Vielleicht hat es mit meiner Lebenseinstellung zu tun. Ich fühle mich sehr schnell in meiner Freiheit beschränkt und benötige viel Luft zum atmen. Ich versuche weiter und denke an deine Worte….

  3. Liebe Susanne, dankeschön für die Nürnberger Impressionen – fotografisch und zeichnerisch. St. Sebald und St. Lorenz sind dialektische Pole in der Altstadt – und da gibt es noch manche. Melde Dich gerne, falls Du noch da bist – oder nächstes mal. Schöne Grüße, Bernd

    1. Gerne, Bernd, es folgen noch viele weitere Impressionen, wir hatten schöne Tage. Wir waren bis Montag da und sind nun schon wieder in Berlin. Es hat uns sehr gut gefallen! Liebe Grüße sendet dir Susanne

Kommentar verfassen