Bleistift · Zeichnung

Ich nicht – der Bleistift – Zeichnung von Susanne Haun

 

„Der Bleistift ist nicht mein Medium“, propagandiere ich immer wieder.

Heute Nacht steckt ich in einer Zeitschleife: 2:18, 2:18, 2:38, 2:48. Ich schlief dazwischen tief und fest und wunderte mich beim Aufwachen, dass die Zeit nicht voranschreitet.

Lange bin ich Nachts nicht mehr aufgestanden, um zu arbeiten.

Meine Idee war eine Andere, aber ich werde diese Idee fortsetzen.

 

 

 

 

9 Kommentare zu „Ich nicht – der Bleistift – Zeichnung von Susanne Haun

  1. Im ersten Augenblick dachte ich, dass du die aufgereihten Dingelinge abzeichnen wolltest und dann ist es doch etwas ganz anderes geworden, sehr schwungvoll und die Blätter kommunzieren miteinander –
    liebe Grüße, Ulli

  2. Ohne genau zu wissen, worum es geht – Zeichnen des nachts, in vom Normalen verändertem Zustand – vielleicht ergibt sich interessantes und stilistisch neuartiges Material.
    ich hatte mal eine Zeichnung veröffentlicht, Meditation zu später Stund genannt, in der ich meinen Griffel einfach kreisen und werkeln lies, schnell, abrupt, aber immer auf Gesamt-Organisches bedacht.

Kommentar verfassen