Susanne Haun

Tagebucheintrag 11. und 12.09.2020, Der Gehörnte, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Posted in Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 28. September 2020

 

Tagebucheintrag 12.09.2020, Höllenhunde, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Tagebucheintrag 12.09.2020, Höllenhunde, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Hörnertiere mag ich, bin ich doch selber eines. Der Widder. Gerne mag ich mal mit dem Kopf durch die Wand.

Eine der Zeichnungen betitelte ich während des Zeichnens als Höllenhund.

Hat Cerberos, der wohl berühmteste Höllenhund, Hörner?

 

Bei dem Griesgram habe ich vor und nach den Farbakzenten mit den Polychromos Akzente gesetzt. Sehe ich die beiden Versionen nebeneinander, scheint mir die Version mit Farbe mehr Tiefe zu besitzen.

 

 

6 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. kormoranflug said, on 28. September 2020 at 17:37

    In den Hörnerdörfern im Allgäu bin auch so manchem Hörner-Tier begegnet.

    • Susanne Haun said, on 5. Oktober 2020 at 06:53

      Das kann ich mir denken. Manchmal vielleicht auch jemanden mit virtuellen Hörnern?

  2. eimaeckel said, on 28. September 2020 at 20:58

    Il cornuto, der Gehörnte heißt in Italien der Teufel.

    • Susanne Haun said, on 5. Oktober 2020 at 06:53

      Eine schöne Bezeichnung, Rolf, ich mag die Hörner des Teufels ja fast am liebsten 😉

  3. arnoldnuremberg said, on 28. September 2020 at 23:38

    Liebe Susanne,
    beide Varianten haben etwas, finde ich, schwarz-weiß wie coloriert.
    Schöne Grüße
    Bernd

    • Susanne Haun said, on 5. Oktober 2020 at 06:52

      Ja, das macht die Entscheidung so schwierig, Bernd. Schwarz-weiß lassen oder die Buntstifte benutzen 🙂
      LG Susanne


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: