Ausstellung · Die Versuchung des heiligen Antonius · Illustration · Zeichnung

Fotos einer Ausstellung – Susanne Haun

Gestern war die lange vorbereitete Ausstellungseröffnung der Antoniusversuchungen.

Schon um 11 Uhr kam die Fotografin Johanna und dokumentierte unsere Vorbereitungen. So war es für mich nur ganz natürlich, sie zu bitten, auch während der Vernissage zu fotografieren. Leider habe ich ihr nicht gesagt, dass es mir nicht auf Portraitaufnahmen sondern auf einen Gesamtüberblick ankommt. Nun haben Ute und ich keine Fotos vom Gesamtgeschehen und viele unserer Gäste sind nicht zu sehen, was uns besonders gestern Abend, als wir voller Neugier die Fotos von der SD-Karte luden, traurig machte.

 Die ersten Besucher  (c) Foto von Johanna U.
Die ersten Besucher (c) Foto von Johanna U.

Die Einführung von Thomas Blisniewski wurde von allen Gästen mit großem Vergnügen gehört.

Hier die ersten Sätze aus dem Katalogvorwort von Herrn Blisniweski:

„Gustave Flaubert vollendete nach langen Jahren des Schreibens 1872 „Die Versuchung des Heiligen Antonius“ und bezieht sich mit seinem Werk auf Antonius den Großen, der als Einsiedler und Asket bis 356 im heutigen Ägypten lebte. Antonius der Eremit wurde, so berichten es Legenden, durch den Teufel in vielen Gestalten, von Dämonen über unzählige fremde Gottheiten bis zu wunderschönen Frauen, in Versuchung geführt. Kein Wunder, dass diese Geschichten unzählige Maler inspirierten – und auch den Dichter Flaubert. Sein Epos wiederum war seit jeher Inspirationsquelle vieler bildender Künstler, unter ihnen Odilon Redon (1888, 1889 und 1896), Hermann Lismann (1921), Lovis Corinth (1908) und Max Beckmann (1936/37).“

For my english speaking reader:
Yesterday was the opening of our Antonius Exibition. We have a lot of portrait images from the opening. Unfortunately we haven’t a panaroma image. That’s life.

29 Kommentare zu „Fotos einer Ausstellung – Susanne Haun

  1. Na da hattet ihr die Bude ja voll :). Schade die Sache mit der Fotografin aber Ute hat ja einige Fotos gemacht so das ein schöner Gesamteindruck entsteht.
    Susanne deine Strümpfe sind der Burner, klasse
    LG Bine

    1. Danke, Bine, ja, die Bude war voll. Ich mag Strümpfe und kann nie wiederstehen, ein gutes heruntergesetztes Paar zu kaufen. Liebe Grüße von Susanne
      P.S. Das Vorzugskatalogexemplar mit dem Löwen ist zu dir auf die Reise gegangen. Spatestens Mittwoch müßte es zu dir gelangen.

  2. Hallo Susanne!
    Gratulation! Auch wenn die Bilder, was Du ja sehr bedauerst, keinen Gesamtüberblick festgehalten haben, so zeigen die Einzelaufnahmen aber dennoch, welche dichte Atmosphäre bei Euch herrschte. Toll!
    Und es stimmt: die Strümpfe sind ein Knaller.
    LG Juergen

    1. Danke, Jürgen 🙂 sowohl für das Kompliment für die Ausstellung als auch für die Strümpfe. 🙂
      Die Atmosphäre war sehr dicht und die Besucher waren sehr interessiert.
      LG Susanne

    1. Wir haben sie paarweise gehangen, Roswitha, zu jedem Zitat habe ich zwei Zeichnungen zusammen gehangen. Ich mag die klassische Bild an Bild Hängerei nicht, ich versuche mit den Bildern und der Hängefläche zu spielen und auch dort noch einmal konzeptionel zu wirken.
      LG von Susanne

  3. well done, your talents are immense, its nce to see all those people smiling back at you and totally adoring your work with respect and inspiration. You are in instrument of so much goodness and we love the flowers in your hands too!

  4. Liebe Susanne, die Fotos lassen auf einen sehr schönen Tag schließen! Und wir konnten leider nicht kommen, das ist schade! Ich gratuliere trotzdem sehr herzlich zur gelungenen Eröffnung – und hoffe, es in den nächsten Wochen noch einrichten zu können. Ganz liebe Grüße von Greta

    1. Liebe Greta,
      das Wetter war sehr schlecht und so haben viele wie du den Weg nicht ins Atelier gefunden. Dafür hatte ich gestern bei den Öffnungszeiten gleich zu Beginn schon Besucher. Wenn du Lust hast, komm doch mit den Kindern einfach vorbei! Es ist sehr grün bei uns draußen und so wird es Ihnen auch nicht langweilig werden.
      Danke für die Gratulation, einen schönen Tag und liebe Grüße von Susanne

      1. Liebe Susanne, ja, das war der kalte Samstag. Aber in Deinem Atelier scheint es trotzdem ein schöner Tag gewesen zu sein! Gibt es feste Zeiten, zu denen man in den nächsten Wochen vorbeikommen könnte, oder soll ich einfach anfragen, wenn ich eine Gelegenheit habe? Für heute liebe Grüße von Greta

        1. Liebe Greta,
          nächste Woche bin ich Dienstag von 13 Uhr bis 16 Uhr im Atelier.
          Die Ausstellung kann am Dienstag ab 10 Uhr besichtigt werden, da sitzt aber eine Freundin von mir im Atelier, da ich einen Termin habe.
          Wenn es da nicht passt, dann schreibe mir einfach, wann du kommen möchtest und wir schauen, ob es passt.
          Liebe Grüße von Susanne

          1. Liebe Susanne, am Dienstag muss ich lange arbeiten… Zeitweise hab ich sehr wenig Spielraum für Unternehmungen. Muss wohl erst mal mit dem Kalender in mich gehen… Liebe Grüße! Greta

Kommentar verfassen