Susanne Haun

Die letzten Seiten im Selbstprotrait Tagebuch 2013 von Susanne Haun und ein Salon

Posted in Portraitmalerei, Salon, Selbstbildniss Tagebuch 2013, Selbstbildnisse, Zeichnung by Susanne Haun on 1. Februar 2014

Nun ist das Ende meines Selbstportrait-Tagebuchs erreicht.

Pro Woche habe ich im vergangenen Jahr 1 bis 2 Selbstportraits über das Kalendarium gezeichnet. Dazu gab es im Januar noch einige Sonderseiten, die ich gefüllt habe. Es war ein spannendes Projekt.

Selbstportrait Tagebuch Internationale Vorwahlnummern (c) Zeichnung von Susanne Haun

Selbstportrait Tagebuch Internationale Vorwahlnummern (c) Zeichnung von Susanne Haun

Es steht auch wieder ein neues Projekt an; der Salon, den ich alle zwei Monate in meinem Galerie Raum veranstalten werde.

Der erste Salon findet am Dienstag, den 25. Februar 2014, 18 Uhr

in der Groninger Str. 22, 13347 Berlin statt.


Das Thema des ersten Salons ist der Salon dasselbst.

Anna-Maria Weber von AugenZeugeKunst wird gemeinsam mit mir durch den Abend führen.

Mehr Informationen erhaltet ihr in der Vorbereitungszeit von Anna und von mir.

Fühlt euch schon von Anna und mir herzlich eingeladen.

.

Selbstportrait Tagebuch Ende (c) Zeichnung von Susanne Haun

Selbstportrait Tagebuch Ende (c) Zeichnung von Susanne Haun

7 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Petra Gust-Kazakos said, on 1. Februar 2014 at 19:18

    Wie schön, ein Salon! Freue mich schon auf deinen Blogbeitrag dazu : ) Hab noch einen schönen Abend!

    • Susanne Haun said, on 3. Februar 2014 at 07:20

      Ich freu mich auch schon auf den Salon, Petra und bin neugierig, wie es läuft….

  2. juttareichelt said, on 2. Februar 2014 at 12:08

    Das ist ein tolles Projekt und spricht mich sehr an! J.

    • Susanne Haun said, on 3. Februar 2014 at 07:20

      Danke, Jutta, es hat mir auch viel Freude und Erkenntnis gebracht. LG Susanne

      • juttareichelt said, on 3. Februar 2014 at 10:23

        Das ist den Skizzen anzusehen: die Freude daran, immer wieder etwas Neues auszuprobieren …

  3. hacker | neuköllner botschaft said, on 23. Februar 2014 at 03:28

    […] seinem «Gelben Haus» den Traum von einer Künstlergemeinschaft verwirklichen wollte. Er tauschte Selbstbildnisse mit verschiedenen Künstlern aus und bemühte sich vor allem um die Freundschaft Gauguins, den er […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: