Susanne Haun

Zeichnen mit dem Licht des Torre Agbar, Barcelona – Lichtzeichnungen von Susanne Haun

Posted in Architektur, Barcelona, Foto, Zeichnen mit Licht by Susanne Haun on 16. April 2014

In der Nacht wird der Torre Agbar von 4.500 farbigen Lichtern (LED-Projektoren) beleuchtet. Für die Oberfläche wurden 40 verschiedene Lackfarben verwendet, wodurch sich je nach Tageslicht ihre Farbe verändert

Der Torre Agbar mit nächtlicher Beleuchtung (c) Foto von Susanne Haun

Der Torre Agbar mit nächtlicher Beleuchtung (c) Foto von Susanne Haun

Es ist ein unglaubliches Spektakel und weithin sichtbar.

Der Turm ist 142 Meter hoch und sein Grundriss ist kreisrund. Als Vorbild diente dem französischen Architekten Jean Nouvel die rundlichen Felsen des katalanischen Wahrzeichens Montserrat. Der Turm wurde von 2001 – 2004 gebaut und ist somit erst seit 10 Jahren eines der Wahrzeichen der Stadt.

Der Torre Agbar gespiegelt im Hotel geradeüber (c) Foto von M.Fanke

Der Torre Agbar gespiegelt im Hotel geradeüber (c) Foto von M.Fanke

Ich war sehr fasziniert vom Torre Agbar, nicht nur der Farben wegen sondern auch wegen der Alumiumhaut und des futuristischen Aussehens. Es sieht so aus als ob der Turm jeden Augenblick abhebt und bunt blinckend ins All fliegt.

Heute haben wir im Grundkurs Architektur gelernt, dass der Übergang von der Skulptur zur Architektur fliessend ist. Als Beispiel wurde uns das Guggenheim Museum in Bilbao gezeigt. Ich finde, auch beim Torre Agbar ist der Übergang fliessend.

Der Torre Agbar (c) Lichtzeichnung von Susanne Haun

Der Torre Agbar (c) Lichtzeichnung von Susanne Haun

12 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. theomix said, on 16. April 2014 at 17:02

    dieses Licht – wahnsinn!

    • Susanne Haun said, on 18. April 2014 at 07:54

      Ich war sehr, sehr begeistert, Jörg und wir sind so lange dort geblieben, bis wir gerade so die letzte U-Bahn geschafft haben. Ein schönes Osterfest von Susanne

  2. sunnyXray said, on 16. April 2014 at 17:21

    Ich liebe solche Lichter! Und die Lichtzeichnung läßt das Gebäude wie einen stierenden Giganten aussehen. XD

    • Susanne Haun said, on 18. April 2014 at 07:55

      Ich mag die Lichtzeichnungen auch sehr. Generell finde ich es erstaunlich, was ich mit dem Licht auf der digitalen Kamera anfangen kann.

  3. kormoranflug said, on 16. April 2014 at 17:52

    Tolle Lichtmalereien !

    • Susanne Haun said, on 18. April 2014 at 07:55

      Danke, Tom. Es macht mir generell Freude, mit dem Licht zu zeichnen aber der Torre Agbar war wie für mich hingestellt 🙂 🙂

  4. mickzwo said, on 17. April 2014 at 06:49

    „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen.“ Ein schöner Bericht, danke auch dafür.

    • Susanne Haun said, on 18. April 2014 at 07:56

      Danke, mick, ich habe noch soviel zu berichten, es ist erstaunlich, was wir in der kurzen Zeit alles gesehen haben.

  5. Helga Stattler said, on 17. April 2014 at 09:37

    Lernen beim Erleben – am wirkungsvollsten und schönsten!

    • Susanne Haun said, on 18. April 2014 at 07:57

      Im wahrsten Sinne des Wortes, Helga, ich lerne zuhause beim Betrachten der Fotos und nachschlagen der Dinge, die ich auf ihnen sehe.
      Schöne Feiertage wünscht dir Susanne

  6. Sarah Maria said, on 17. April 2014 at 11:24

    Wow. Das sind tolle Bilder. Stelle ich mir wirklich spektakulär vor. 🙂
    Ganz besonders die Bilder, die ein bisserl „verwischt“ sind, gefallen mir richtig gut.

    • Susanne Haun said, on 18. April 2014 at 07:58

      Es war spektakulär, unglaublich und sehr beeindruckend. Der Torre hat mir mit am besten gefallen, fast ein „MUSS“ für jeden Barcelona-Reisenden. Aber das ist sehr subjektiv.
      LG Susanne


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: