Ausstellung · Roddahn · Zeichnung

Was bei der Ausstellungsplanung alles zu beachten ist (1) – Susanne Haun

Ich habe lange nicht mehr in Berlin und Umgebung ausgestellt. Um so mehr  freute ich mich als die Kunsthistorikerin Nina Alice Schuchardt mir anbot, die historische Kirche in Roddahn zu bespielen.

Vorderansicht der Kirche Roddahn (c) Foto von Nina Alice Schuchardt
Vorderansicht der Kirche Roddahn (c) Foto von Nina Alice Schuchardt

Roddahn ist ein Ortsteil der Stadt Neustadt (Dosse) in Brandenburg und nicht zu verwechseln mit der Neustadt in Wittstock Dosse. So passierte es mir zuerst und ich habe ein völlig falsches Gefühl für die Entfernung erhalten.

Real ist die historische Kirche 1 1/2 Stunden mit dem Auto von meiner Haustür entfernt. Sie liegt im Berliner Speckgürtel und viele Roddahner arbeiten in Berlin.

Obwohl es sich nicht um eines jener Denkmale wie zum Beispiel den Kölner Dom handelt, die durch ihre Größe, ihren opulenten Formenreichtum, ihren internationalen Erkennungswert oder ihre umfangreiche Geschichte ein großes Publikum ansprechen, so ist sie doch ein in seiner Region besonderes Bauwerk, dass im kleinen viele jener Werte wie die Sichtbarmachung von Geschichte und identitätsstiftende Qualitäten offenbart, die wir auch an unseren bekannteren Denkmalen schätzen und die sie nicht nur für die Bewohner der Region sondern auch für andere historisch interessierte Betrachter interessant macht.“ schreibt Nina Alice Schuchardt in ihrem Text zur Denkmalpflege der Roddahner Kirche.

Der schlichte rechteckige Grundriss der Kirche kommt meinen Zeichnungen sehr entgegen,  8,86m mal 15,65m mißt die Grundfläche.

Die Kirche besitzt keine Heizung, so dass ich als Wunschtermin den Oktober ins Auge gefasst habe. Ich werde für die Ausstellungen altes und neues gemeinsam präsentieren. Nina Alice Schuchardt wird mir als Kuratorin zur Seite stehen. Als nächsten Schritt wollen wir den Termin festlegen und ich werde nach Roddahn fahren, um die Kirche auf mich wirken zu lassen.

18 Kommentare zu „Was bei der Ausstellungsplanung alles zu beachten ist (1) – Susanne Haun

    1. Ich würde mich freuen, dich bei meiner Ausstellung zu begrüßen, Henning. So können wir uns auch im reellen Leben kennenlernen.
      Einen schönen Sonntag wünscht dir Susanne

    1. Ich freue mich auch sehr darüber, Jürgen, so kann ich meine Kreativität der nächsten Wochen und Monate in die zeichnerische Gestaltung dieses Raums stecken. Schon die Planung macht mir Spaß!
      Liebe Grüße von Susanne

    1. Danke, Daniela, ja, es ist ein Kleinod. Ich freue mich schon sehr darauf, die Kirche zu bespielen. Viele Ideen schwirren in meinem Kopf herum. Liebe Grüße und einen schönen Tag von Susanne

    1. Da würde ich mich sehr freuen, Gudrun.
      Ich werde mit der Kuratorin sprechen, ob wir sowas wie einen Fahrdienst vom Bahnhof Neustadt / Dosse anbieten können.
      Liebe Grüße sendet dir Susanne

Kommentar verfassen