Susanne Haun

Was bei der Ausstellungsplanung alles zu beachten ist (5) – Die Einladungskarte – Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Roddahn, Zeichnung by Susanne Haun on 15. Juli 2015

Die Einladungskarte für die Aussstellungseröffnung ist ein wichtiges Element, um potentielle Besucher zu interessieren.

Deshalb lege ich  sehr viel Wert auf einen sprechenden Titel (siehe hier) und ein aussagefähiges Bild. Dabei finde ich es besser, ein gutes Bild auszuwählen als eine Postkarte mit vielen kleinen Bildern zu bestücken.

Mit dem Bild und dem Titel wird eine Verknüpfung, ein Wiedererkennungswert zu Ausstellung hergestellt. Es ist wichtig, dass das Einladungsbild auch einen guten Platz in der Ausstellung erhält.

Vorderseite

Einladung Sprachspiel Zeichnung - Ausstellung Zeichnungen von Susanne Haun in Roddahn

Einladung Sprachspiel Zeichnung – Ausstellung Zeichnungen von Susanne Haun in Roddahn

Rückseite

Einladung Sprachspiel Zeichnung - Ausstellung Zeichnungen von Susanne Haun in Roddahn

Einladung Sprachspiel Zeichnung – Ausstellung Zeichnungen von Susanne Haun in Roddahn

Wichtig ist es, alle notwendigen Informationen gut sichtbar zu platzieren. Ich lasse die Karte auch immer korrekturlesen, um Fehler zu vermeiden. Selbst dann schleichen scih ab und an kleine Fehler in die Einladungskarte. Ich hoffe, dieses mal ist alles korrekt.

Ich lasse die Einladungskarte in der Regel bei druckdiscount24 drucken. Ich kann die Einladungskarte als jpg-File bequem online in die Druckerei senden und bekomme meine Karten per ups ins Haus gesandt. Der Liefertermin für die Einladungskarte ist zwischen dem 20. und 21. Juli. Ich freue mich auf die Karte, ein wenig Angst habe ich immer, dass sich doch ein Fehler eingeschlichen hat. Leicht passiert es, den Beschneiderand zu knapp zu setzen oder nicht im korrekten Farbraum zu arbeiten.

Was bei der Ausstellungsplanung alles zu beachten ist:

Erste Gespräche

Die Ortsbesichtigung

Der Titel

Das Konzept

9 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Helga Stattler said, on 15. Juli 2015 at 17:10

    Liebe Susanne,
    korrekturgelesen: auf Seite 2 ist ein „s“ zu viel – es muss „das“ und nicht „dass“ heissen.
    liebe Grüße
    Helga

    • Susanne Haun said, on 16. Juli 2015 at 07:35

      Liebe Helga,
      danke!
      Leider sind die Karten schon im Druck und meine beiden Korrekturleser_innen haben den Fehler übersehen und auch ich habe es nicht gesehen!
      Genau das sind die kleinen Teufeleien, mit denen man bei der Ausstellungsplanung zu kämpfen hat!
      Liebe Grüße sendet dir Susanne

      • Helga Stattler said, on 16. Juli 2015 at 07:46

        Liebe Susanne,
        ich hab ein ganz scharfes Auge – du kannst mir gern wichtige Texte emailen, ich lese sie blitzartig!

        • Susanne Haun said, on 16. Juli 2015 at 07:48

          Danke, Helga, ich werde es im Hinterkopf behalten!
          Liebe Grüße von Susanne

  2. meckerfee said, on 15. Juli 2015 at 17:40

    Ich finde es interessant mal zu erfahren, wie so etwas läuft.
    Danke für den Artikel!

    • Susanne Haun said, on 16. Juli 2015 at 07:35

      Gerne, Victoria.
      Es geht weiter mit der Ausstellungsplanung, das Ende ist noch nicht in Sicht!
      Liebe Grüße von Susanne

  3. […] sollen beide bei meiner Ausstellung in Roddahn in der Kirche gezeigt […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: