Susanne Haun

Kommunikation planen, Kontakte pflegen, Kunden gewinnen und eine Chrysantheme – Susanne Haun die Zeichnerin und Businessfrau

In meinem Blog bin ich in der Regel ganz Künstlerin.

Natürlich muss ich als Künstlerin auch an die Vermarktung und den Verkauf meiner Arbeiten denken, denn schliesslich muss ich meine Miete und die Morgenbrötchen zahlen. Susanne Jestel (siehe hier) ist unter anderem Beraterin zu Marketing- und Kommunikationsfragen. Ich lernte sie bei einem Netzwerktreffen in der Remise Steglitz  (Die Werkstatt für Unternehmen) kennen und ihr gefiel mein strukturierter Tagesablauf und sie bat mich um ein Interview.

Es ist nicht immer einfach, die Zeichnerin mit der Businessfrau zu vereinbaren. Bei Interesse könnt ihr hier im Interview mit mir auf dem Blog von Susanne Jestel erfahren, mit welchen Rhythmen ich diese Gradwanderung bewältige .

Ich beginne zum Beispiel meine Tage in der Regel mit einer Zeichnung und ich habe beschlossen, meine Vernissageblumen zu zeichnen. Elke brachte einen großen wunderschönen Blumenstrauß zur Ausstellungseröffnung Wegschütten mit und ich habe zuerst die Chrysamtheme gezeichnet.

 

 

 

Susanne Haun Kunst-Blog

Wer Interesse hat, kann zum Thema Kontakteknüpfen meine Infoveranstaltung beim bbk Berlin besuchen:

Kunst-Blog: Künstler/innendarstellung – Kontakte knüpfen mit dem eigenen Blog – Susanne Haun –

ZEIT

Donnerstag, 06.10.2016 von 15-18 Uhr, Anmeldeschluss: Di, 04.10.2016 / 15 Uhr

ORT

bildungswerk des bbk berlin, Köthener Str. 44, 10963 Berlin, (Seminarraum, 3. Etage, Fahrstuhl)

KOSTEN

15 Euro

ANMELDUNG

ÜBER DEN BBK-BERLIN (siehe hier)

bildungswerk des bbk berlin GmbH, Köthener Str. 44, 10963 Berlin

Jole Wilcke – Veranstaltungsorganisation, tel 030 230 899-43

INFO

– Lasst euch entdecken –

Durch die sozialen Medien ist es heute möglich, bequem von überall her Kontakte zu knüpfen und sich als Künstler/in darzustellen. Mit dem eigenen Blog ist es unkompliziert, die Aufmerksamkeit von Galerien, Kunstinstitutionen und der Kunstkritik zu erlangen und einen Austausch mit anderen Künstler/innen zu führen.
Ein Blog ist beständiger als Facebook oder Twitter und kann als eigenes Gedächtnis funktionieren und somit eine wertvolle Hilfe beim Zusammenstellen von Ausstellungen und Portfolios sein. Der Blog lässt sich in die eigene Homepage integrieren. Die eigenen Beiträge im Blog lassen sich per Knopfdruck oder automatisch in Facebook, Twitter usw. verteilen.
Diese Infoveranstaltung verschafft in Kürze einen Überblick über die Möglichkeiten, die ein Blog bietet. Es wird nicht gezeigt, wie ein Blog technisch erstellt wird.

Der Kurs findet ab 5 Anmeldungen statt.

 

8 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Kleckerlabor Blog said, on 19. August 2016 at 17:33

    Also würde gerne am Kurs teilnehmen, aber aus Bielefeldach Berlin ist einfach zu weit:( schon mal überlegt es als online Kurs anzubieten.

  2. Ulli said, on 19. August 2016 at 17:55

    Liebe Susanne,

    was bin ich so froh, wenn ich im nächsten Jahr endlich wieder Berlin näher bin. Ich würde sehr gerne teilnehmen, zumal ich über eine Webseite nur mit meinen Bilder nachdenke.
    Alles was du unter der Überschrift: „Lasst euch entdecken“ schreibst, schwingt in mir zustimmend nach. Wenn ich alleine überlege wieviele tolle Künstler_innen ich über den Blog kennenlernen und die Eine und den Anderen auch persönlich begegnen durfte! Dich ja auch 😉

    Austausch ist in der Regel sehr bereichernd, ob nun im Netz oder von Angesicht zu Angesicht. Letzteres möchte ich noch viel mehr kultivieren. Im nächsten Februar werde ich Gerda Kazakou besuchen, ich hoffe auf weitere Treffen mit Jürgen, im Hintergrund arbeite ich mit einer Bloggerin an einem gemeinsamen Projekt, jetzt das tolle Projekt von Elke Mützenfalterin. Ich hoffe ja sehr, dass auch du dich beteiligen wirst! Und vielleicht können wir uns auch noch einmal bei einem Thema treffen. Lust habe ich!

    Na kurz und gut, ich kann nicht, leider!
    herzlichst
    ulli

    • Susanne Haun said, on 23. August 2016 at 09:11

      Liebe Ulli,
      mal schauen, wie der Kurs anläuft, vielleicht wird er ja öfter angeboten. Der bbk meint, es dauert immer etwas, bis neue Workshops angenommen werden.
      Du fährst nach Athen, um Gerda zu besuchen? Das finde ich klasse – ich glaube auch, dass ihr auf einer Wellenlänge seid. Ist es nicht erstaunlich, wie man das schon am Blog erkennen kann?
      Ja, ich werde mich bei der Mützenfalterin beteiligen – ich brauche nur noch etwas Zeit, bei mir hat sich viel Arbeit gestapelt und ich habe viele Real-Treffen mit Künstlerinnen geplant! Mal schauen, wie ich es schaffe!
      Liebe Grüße von Susanne

  3. Stift und Schrift said, on 19. August 2016 at 19:26

    Ich frage mich ja des öfteren, wie Du alles schaffst, was Du schaffst. In dem Interview von Susanne Jestel ist sehr gut deutlich geworden, wie planmäßig und zielorientiert Du vorgehst. Stark!

    • Susanne Haun said, on 23. August 2016 at 09:13

      Danke, Ingrid, ohne meine Planung würde ich nur die Hälfte schaffen. Ich muss aber gerechterweise sagen, dass ich in meiner ersten Ausbildung ein ganzes Schuljahr Organisation-Netzwerktechnik gelernt habe. Als Entwicklerin von Computersoftware ist das neben Kreativität sehr wichtig, sich über die Abläufe von Prozeßen klar zu sein. Liebe Grüße sendet dir Susanne

  4. gkazakou said, on 20. August 2016 at 16:06

    Du hast mir von Anfang an mit deiner Konsequenz und Disziplin enorm imponiert, liebe Susanne. Das fing an, als ich deine Notizen zur Vorbereitung einer Ausstellung las. Chapeau, sagte ich, und: da solltest du dir mal ein Beispiel dran nehmen.
    Du hast wirklich ein sehr gutes Gleichgewicht gefunden mit deiner kreativen Arbeit, wissenschaftlichen Arbeit, in vielfältigster Weise präsent sein, reisen und Freundschaften pflegen, Synergien nutzen …. und niemals das Geschäftliche das Persönliche überwuchern lassen. Meine Hochachtung. Gerda

    • Susanne Haun said, on 23. August 2016 at 09:17

      Danke, Gerda, ich finde es besonders wichtig, das Geschäftliche nicht in den privaten Bereich wabern zu lassen, da kommt es dann aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zum Streit und daran können Freundschaften kaputt gehen.
      LG Susanne


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: