Landschaft · Zeichnung

Eigentlich wollte ich viel lieber italienisch lernen – Susanne Haun

 

Sizilien (c) Zeichnung von Susanne Haun
Sizilien, Aggricento (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Eigentlich wollte ich viel lieber italienisch lernen, um auf meinen Reisen durch Italien einen besseren Kontakt zur Bevölkerung zu erhalten.

 

 

Aufgrund meines Willens zu promovieren, benötige ich jedoch Lateinkenntinisse. Ich bin sehr froh, dass ich eine Sprachschule um die Ecke hier in Berlin Wedding gefunden habe. Dort werde ich im März beginnen, Latein zu lernen. Vorweg habe schon einmal einen Beitrag im Weddingweiser zur Sprachschule geschrieben:

 

Mit Puntolingua im Wedding italienisch lernen

Fotos geben der Sprachschule Puntolingua italienisches Flair, Foto von Susanne Haun
Fotos geben der Sprachschule Puntolingua italienisches Flair, Foto von Susanne Haun

 

In der Lüderitzstraße 11 ist schon seit 2012 die kleine aber feine Sprachschule Puntolingua zu finden. Wer qualifiziert italienisch lernen möchte, ist hier genau richtig. Beim Betreten der Schule ist das italienische Flair spürbar, als anerkannter Prüfungsort können hier CELI.Sprachzertifikate erworben werden. Das Zertifikat gilt derzeit als renommierteste italienische Sprachzertifikat und dient als Eintrittskarte für ein Hochschulstudium in Italien. Potenziellen Arbeitgebern gegenüber werden so gute Italienisch-Kenntnisse ausgewiesen.

Klick zum weiterlesen.

21 Kommentare zu „Eigentlich wollte ich viel lieber italienisch lernen – Susanne Haun

    1. Oh Latein! Schwere Kost, aber schön! Ich kann mich an meine paar Grundlagenstunden bei Herrn Strauch noch erinnern: Prima hora Romani in viis sunt. Etiam agricolae e vicis Roman properant…Und zur nächsten Wahl können wir uns fragen: Quem tu optimum candidatum putas?
      IDas war’s dann aber auch fast schon. Lang ist es her.

          1. Das muss ich mir merken, sehr gut!😁
            Ich finde es unglaublich toll was Du machst, Deine Kunst, Dein Studium und jetzt noch Latein lernen, Chapeau Susanne!👏👏👏👏👏👌👍🙋‍♀️

      1. Zur ersten Stunde sind viele Römer auf den Straßen. Auch die Bauern eilen aus den Dörfern nach Rom.
        Das zweite Zitat ist von Quintus Horatius Flaccus, ich kann es aber nicht übersetzen und sollte so etwa übersetzt lauten: Wer findet den besten Kandidaten? Da bin ich mir aber nicht sicher. Danke für die Gedankenspiele, zu denen ich am frühen Morgen angeregt wurde, Carl.

  1. ja, ein Leben lang lernen, wir haben soo viele Möglichkeiten hierfür, da kann das Internet auch ein Segen sein,
    so man nicht viel Geld investieren kann, aber bereit dafür muss man sein….auch viele Sprachen, die man gelernt hat , immer wieder üben…. guten start Susanne…

  2. Hat dies auf penwithlit rebloggt und kommentierte:
    Ich auch! Kurtzlich lese ich Italienische Gedichte Z.B. Mentale, Leopardi u.s.w. Ich wundere mich als Deutsch Perfekt eine Schwesterzeitschrift die auf Italienische-Deutsch publiziert ist.

    1. Da hast du Recht, Rolf.
      Bei der Übersetzung deines Spruchs habe ich noch Schwierigkeiten:
      iniurie heißt ungerecht, Volunti bedeutet Freiwillige und non fit übersetzte ich mit nicht passen.
      Spendierst du mir die korrekte Übersetzung?
      Danke und viele Grüße, Susanne

      1. Liebe Susanne, da ich mein Latein auch bei Asterix gelernt habe, muss ich mich auf die Übersetzung anderer verlassen: Den Wollenden trifft kein Unrecht. Soll heißen: Wer sich etwas Großes vorgenommen hat, der soll nicht klagen. 😉
        Schönen Abend
        wünscht dir
        Rolf

        1. Danke, Rolf, 🙂
          ich hoffe, ich schaffe es ohne klagen, seufzen und die Götter anbeten 😉 , Latein zu lernen.
          Mal sehen, erstmal freue ich mich darauf, weil ich die Sprachschule so symphatisch finde und hoffe, mit ihnen einen guten Weg gefunden zu haben.
          Liebe Grüße und einen schönen Wochenendbeginn von Susanne

Kommentar verfassen