Die grüne Lunge Kopenhagens – Bericht und Zeichnungen von Susanne Haun

Botanisk Have wird mit seinen Treibhäusern aus dem 19. Jahrhundert die grüne Lunge Kopenhagens genannt.

Leider regnete es bei meinem Besuch und die Treibhäuser und die angeschlossenen Naturkundemuseen schliessen schon um 15 Uhr so hat es nur für einen ersten Eindruck gereicht. Der Weg zum Botanischen Garten führte die Fußgänger Zone Kobmagergade entlang und mir gefielen besonders die beiden Engel vor der Trinitatis Kirke, die ich auch in meinem Skizzenbuch von allen Seiten festhalte. Die heute gezeigten Fotos zeigen das Regenwetter von seiner besten Seite!

Im Botanisk Have (c) Foto von Susanne Haun
Im Botanisk Have (c) Foto von Susanne Haun

Es gibt viele Kaffees in Kopenhagen, wo es die berühmten dänischen Smørrebrød gibt. Ich zeige euch ein Foto von meinem Mittag, als 1.Generation Sesamstrasse mußte ich natürlich sofort an den dänischen Puppenkoch denken, der später von der Muppet Show übernommen wurde. Hier ist ein youtube Link zu einem kleinen Film mit ihm .

In Kopenhagen wird gerade die Metro, U-Bahn, die erst seit 2002 in Betrieb genommen wurde, weiter ausgebaut. So sind in Kopenhagen wie in Berlin zahlreiche Baustellen und ich mochte besonders das Hamlet – Plakat am Bauzaun.

Zwei Engel vor der Trinitatis Kirke (c) Foto von Susanne Haun
Zwei Engel vor der Trinitatis Kirke (c) Foto von Susanne Haun

In der Rosenborg Slot lagern die Kronjuwelen und ich mag besonders den Rosenborg Have, in dem viele Skulpturen von Dänischen Künstlern, wie zum Beispiel Simon Jørgen Simonsen, stehen. Burg und Park sind gleich auf der gegenüberliegenden Straßenseite vom Botanischen Garten. Ich finde es spannend, wie anders Dänemarks Schlösser als die südlich gelegenen aussehen und wie sie dem Klima hier gerecht werden.

Engel Skizze (c) von Susanne Haun
Engel Skizze (c) von Susanne Haun

For my english reader:
From the 19th Century the Botanisk Havecalled the green lungs of Copenhagen. Unfortunately it was raining when I visited it and the greenhouses and the connected natural history museums close already at 15 clock so it has served only for a first impression. The road to the Botanical Garden led the pedestrian Kobmagergade along and I particularly liked the two angels in front of Trinity Kirke.

___________________________________________________________________________________________________________________________________
Quelle: Dumont Bildatlas 57, 1.Auflage 2010, Dumont Reiseverlag

2 comments

  1. Hei Susanne,
    jetzt wissen wir wo in Dänemark du dich rumtreibst. 🙂
    Siri und Selma, unsere Buchfeen sind ganz angetan von deinen Skizzen mit Flügel, die sehen eine gewisse Ähnlichkeit, Engel hin oder her.
    Sieht man noch so viele Frauen die Zigarren oder Zigarillos rauchen? Das hat mich früher als Kind immer fasziniert.
    Eine wunderschöne Zeit dir und
    ein feines Wochenende
    mit ganz lieben Grüßen aus dem graunasskühlen Bonn
    Dina

    1. Danke, Dina, ich habe keine Frauen mit Zigarren oder Zigarillos gesehen, ja nicht einmal mit Zigaretten. Aber es ist auch kalt und naß im Staate Dänemark. Vielleicht deshalb nicht; vielleicht kommt auch Rauchen wegen den Schäden an Gesundheit und der hohen Kosten aus der Mode? Ich weiss es nicht.
      Freut mich, dass den Buchfeen die Engel gefallen … Seelenverwandte…..
      Grüße ins kalte Bonn sendet Susanne

Kommentar verfassen