Blumen und Pflanzen · Foto · Toskana · Vinci · Zeichnung

Olivenbäume – Zeichnungen von Susanne Haun

Ich bin wieder aus der Toskana nach Hause zurück gekehrt, jedoch in Gedanken bin ich noch sehr weit weg!

Susanne Haun zeichnet die Toskana (c) Foto von M.Fanke
Susanne Haun zeichnet die Toskana (c) Foto von M.Fanke

 

Viel möchte ich mir über die Toskana und ihre wunderschönen Städte merken, jedoch holt mich das aktuelle Geschehen, der Alltag, wieder ein und so werde ich in den nächsten Tagen in einem kunterbunten Durcheinander meinen Blog füllen.

Wir wohnten in mitten einem Olivenhain, der mich sehr zum Zeichnen angregte. Drei Skizzenbücher habe ich dieses mal mit in den Urlaub genommen. Am Urlaubsort selber zeichnete ich gerne in einem großen, ledergebundenen Buch gefüllt mit Aquarellpapier.

Susanne Haun zeichnet die Toskana (c) Foto von M.Fanke
Susanne Haun zeichnet die Toskana (c) Foto von M.Fanke

 

An dem Buch mag ich den ledergebundenen Umschlag, der mir als fester Untergrund beim Zeichnen dient und das 240 g/m² matte Aquarellpapier von Hahnemühle. Dieses Buch hat keinen Skizzencharakter mehr, es ist für wohlüberlegte Zeichnungen gemacht.

Für die Stadt ist das Buch zu groß, es eignet sich bestens dafür, die unmittelbare Umgebung des Urlaubsortes festzuhalten. Ich benutze dort stattdessen sehr gerne das leichte Sketch Diary von Hahnemühle in der Größe A5, es ist hier in diesem Beitrag zu sehen. Es ist leicht und ich zeichne nicht nur hinein sondern schreibe auch alles was mir auffällt oder was ich mir merken möchte in das Buch.
Dieses Mal wollte ich aber auch ein Skizzenbuch nur für Zeichnungen, die ich in Kirchen erstellte, im Gepäck haben. Es sollte ein wenig schicker aussehen und ich suchte mir ein A5 quer Buch aus.

Susanne Haun zeichnet die Toskana (c) Foto von M.Fanke
Susanne Haun zeichnet die Toskana (c) Foto von M.Fanke

10 Kommentare zu „Olivenbäume – Zeichnungen von Susanne Haun

    1. Ich denke auch, dass der Olivenbaum mit dir gesprochen hat, Jürgen.
      Ob das bei mir auch der Fall war – ich weiss es nicht. 🙂
      Schön, dass auch du wieder im Lande bist.
      Lg von Susanne

  1. Die Fotos sind wunderschön. Das weiche, warme Abendlicht, die hügelige Landschaft, all das Grün ringsum und dazu dann dein rotes Kleid und deine roten Haare. Farben wie auf einem Gemälde. Ich bin schon sehr gespannt auf deine weiteren Toscana-Zeichnungen!
    LG von Rosie

  2. …ahhh, ich denke jeden Tag an die italienische Landschaft. Ob in der Toscana, Liguria, Piemonte, oder Calabria. Du rüttelst mit deinem „Tagebuch“ an meinem Herzen… Ich wünsche dir schöne Tage mit herbstlich, verträumten Licht !!! Ernestus

    1. Danke, Ernestus! Es ist schon wieder so weit entfernt, das schöne Italien!
      Ich sitze schon wieder im Pausenraum an der Uni und Italien ist schon eine schöne Erinnerung geworden.
      Einen schönen Tag wünscht dir Susanne

Kommentar verfassen