Blumen und Pflanzen · Zeichnung · Zitat am Sonntag

Susanne Haun Zitat am Sonntag – Folge 162 – Kurt Tucholsky

 

Es gibt vielerlei Lärme,
aber es gibt nur eine Stille.

Kurt Tucholsky

 

 

__________________
Zitiert nach Zitatkalender aus der Helmut Lingen Verlag Gmbh, 2015 Köln, Kalenderblatt 26. September 2016

5 Kommentare zu „Susanne Haun Zitat am Sonntag – Folge 162 – Kurt Tucholsky

  1. Sehr, sehr beeindruckend, vielfältig und wunderschön.
    Wie kleine, morbide Fabelwesen, die immer wieder neue, verzauberte Gesichter zeigen, ehe sie still und heimlich verschwinden….
    Herbstliche Grüße von Rosie

  2. sehr schöne Zeichnungen. Aber Tucholsky mag ich nicht zustimmen. Es gibt viele Arten der Stille: es gibt die Stille vor dem Sturm und die tiefe Stille im Herzen, Es gibt die Stille im Auge des Taifuns und die von einer Quelle durchrieselte Stille des Waldes, es gibt die Stille des Sternenhimmels und die rauschende Stille am Ufer des Meeres, es gibt die Stille zwischen Liebenden und die zwischen Hassenden, es gibt die Stille im Haus und die in der Isolierzelle, wo du nur das Rauschen deines Blutes hörst. .Alptraum und Segen liegen in der Stille – wie in Allem. …

    1. Ich habe vermutet, dass er diese entgültige Stille in einem Haus meint, die nur ein Todesfall hinterlässt. Es ist, als ob man jedes Staubkorn dort fallen hören würde, wo sonst die vertrauten Stimmen waren.

Kommentar verfassen