Susanne Haun

Das Ende einer Wasserhyazinthe und der Beginn der Züchtung des Wassersalats / Muschelblume – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 28. April 2017

 

Regelmäßig berichte ich über die Wachstumsfortschritte im Garten meines Vaters, vorzugsweise der Flora im Teich.

 

 

Besonders mochte ich die Wasserhyazinthe (siehe hier) und so war der Schrecken groß als wir diese Woche die Reste der so grünen Blume im Wasser entdeckte. Bei Teichpflanzen kann man kaum schlussfolgern, dass man zu viel oder zu wenig gegossen hat. 🙂 War der Frost letzte Woche zuviel für die Pflanze. Eigentlich sah sie sehr robust aus.

Wir werden es mit  Wassersalat   versuchen, M. hat zwei davon mitgebracht und wir haben sie gleich ausgesetzt. Ich mag es, wie der Teich je nach Licht die Farben wechselt, blauer Himmel reflektiert anders als dunkle Wolken im Teichwasser.

 

 

 

7 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. hikeonart said, on 28. April 2017 at 18:22

    Liebe Susanne! Es war der Frost. Verträgt sie leider nicht. Versuchs ab Mitte Mai. So eine Wasserhyazinthe vermehrt sich aber auch recht stark, wenn man das haben möchte. Bei mir wird es dieses Jahr wohl nichts mit einer Hyazinthenblüte😔 liebe Grüße

    • Susanne Haun said, on 30. April 2017 at 08:08

      Herzlichen Danke, liebe Heike, das ist ein guter Hinweis. Heute strahlt es in Berlin blau vom Himmel aber ich werde heute höchstens meinen Balkon bearbeiten. Liebe Grüße von Susanne

  2. 365dniwobiektywielg said, on 28. April 2017 at 19:26

    Is that your pond?

  3. gkazakou said, on 28. April 2017 at 20:46

    so schöne Bilder! Oft hatte ich mir einen Teich gewünscht, aber immer war ich zurückgeschreckt wegen der hohen Kosten und der Arbeit. Als ich jetzt den spiegelnden Himmel im Foto sah,dachte ich: ich möchte doch zu gern einen haben…. besonders im Hochsommer.

    • Susanne Haun said, on 30. April 2017 at 08:10

      Da hast du recht, Gerda, es ist teuer und arbeitsintensiv aber es lohnt sich. Vor allem dachten wir, es ist nach dem Tod meiner Mutter für meinen Vater schön, vom Haus in einem blühenden Garten zu kommen. Es war alles während der letzten Monate der intensiven Pflege meiner Mutter vertrocknet und langsam bepflanzen wir neu.
      Liebe Grüße von Susanne


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: