Stillleben · Zeichnung

Vanitas Stillleben – Tag 2 – Zeichnung von Susanne Haun

 

Das zeichnen eines Stilllebens beginnt mit dem Anordnen der Gegenstände, die auf dem Bild gezeichnet werden sollen, schrieb ich in meinem letzten Beitrag zum Stillleben (siehe hier).

Heute habe ich eine rostige Schraube zu den Gegenständen platziert, ich habe sie vor einiger Zeit beim Spaziergang gefunden.

 

 

15 Kommentare zu „Vanitas Stillleben – Tag 2 – Zeichnung von Susanne Haun

  1. Liebe Susanne,
    dieses Arrangement gefaellt mir sehr. Aber frage mich nicht, warm. Das weiss ich nicht. Es ist ganz einfach ein „Bauchgefuehl“. Aber bei Kunst muss man ja auch gar nicht immer wissen, warum sie einem gefaellt, sondern sich ganz einfach dran erfreuen, oder?
    Liebe Gruesse,
    Pit

    1. Mir gefällt es auch sehr gut. Es ist spannend – auch das Thema Stillleben, ich husche gleich zurück zum Text „Anordnen der Gegenstände“.
      Liebe Grüße nach Texas und Berlin,
      Hanne x

  2. Gefällt mir sehr! Ich weiß gar nicht, womit ich anfangen soll, es zu loben: ich bewundere, wie du mit großer Präzision und doch Freiheit die Haupteigenschaften der gewählten Gegenstände wiedergibst, wie du dabei frei mit den Größenverhältnissen schaltest, so dass große und kleine Dinge in gute Harmonie kommen, auch die Art, wie du der schweren braunen Holzform die Farbe entziehst, damit sie die anderen Dinge nicht dominiert – ach, es ist einfach Klasse, dir beim Arbeiten zuzuschauen.

    1. Danke, Gerda 🙂 Viel wichtiger als die genaue Wiedergabe ist mir der Ausdruck und die Harmonie der Gegenstände auf dem Stillleben.
      Für die genaue Wiedergabe verwende ich den Fotoapparat!

Kommentar verfassen