Akt · Aktmalerei · Ausstellungstip · Skizzen · Skizzenbuch · Zeichnung

Das eherne Zeitalter von Rodin – Skizzen von Susanne Haun

Das eherne Zeitalter von Rodin steht in der zurzeit geschlossenen Alten Nationalgalerie in Berlin.

Gerne laufe ich in Museum um Skulpturen herum und skizziere. Das ist uns aufgrund der Pandemie verwehrt und so war ich sehr glücklich, das eherne Zeitalter in der 3-D-Ausstellung Nah am Leben der Gipsformerei zu entdecken.

In Kooperation mit dem Studio Jester Blank haben die Staatlichen Museen zu Berlin zum ersten Mal einen 3D-Rundgang durch eine Ausstellung realisiert. Die neuartige, immersive 3D-Ausstellung basiert auf der im März 2020 in der James-Simon-Galerie zu Ende gegangenen Ausstellung „Nah am Leben. 200 Jahre Gipsformerei“. Die Besucher*innen können sich frei im virtuellen Ausstellungsraum bewegen und die Ausstellung und ihre ungewöhnlichen Objekte so erkunden, als wären sie vor Ort. Zusätzlich lassen sich 20 Exponate in einer besonders hochauflösenden 3D-Ansicht darstellen.“

steht auf der Seite der Gipsformerei zur Ausstellung:
https://www.smb.museum/museen-einrichtungen/gipsformerei/ueber-uns/virtuelle-rundgaenge/nah-am-leben/ , 19.11.2020, 16:05 Uhr

Wenn ihr dem Link folgt, dann gibt es eine Einführung mit dem Wichtigsten, was diese Figur ausmacht und am besten ist, ihr könnt das 3-D Modell mit der Mouse drehen! Ihr könnt sogar von oben oder von unten auf das Modell schauen. Unglaublich, was die Technik vermag! Ich konnte Skizzen erstellen, die ich nicht mal im Museum erstellen könnte, denn ich könnte nicht von oben auf die Skulptur schauen!

Was sagt ihr zum Titel Das eherne Zeitalter?

6 Kommentare zu „Das eherne Zeitalter von Rodin – Skizzen von Susanne Haun

  1. Sehr anregend! Ich habe den Laokoon mal mithilfe solcher 3D-Darstellung kopiert. Das Eherne Zeitalter ist ja das, was durch die Deukalische Flut untergegangen ist. Ovid beschreibt es sehr anschaulich. Es hat schon viele Ähnlichkeiten mit unserem Zeitalter, denn damals begannen die Menschen die Götter und die Vorfahren nicht mehr zu ehren, schlugen die großen Bäume, um Schiffe zu bauen, bohrten in der mütterlichen Erde, um deren Schätze an sich zu reißen, bekämpften sich gegenseitig in wüsten Kriegen, erfanden das Eigentum und zogen überall Zäune und Mauern…..
    Diese Menschenart wurde vernichtet, aber die danach kommende, die steinerne, war sogar noch härter. Sie entstand aus den Steinen, die Deukaleon und Pyrrha, die einyigen {berebenden der Flut, über ihre Schulter warfen.Deukaleon war übrigens Sohn von Prometheus (dem Vorausschauenden) und Pyrrha war Tochter von seinem Bruder Epimetheus (dem, der erst hinterher klug ist) und Pandora, der ersten Kunstfrau, von Hephaistos geschmiedet…. 😉

  2. Der deutsche Titel „Das eherne Zeitalter“ führt leider in die Irre. Rodin nimmt nicht Bezug auf eine der verschiedenen Lehren von den (meist 4) Weltzeitaltern, wobei in der christlich-mittelalterlichen Tradition das eherne=eiserne Zeitalter das letzte, das schlechteste von vieren war, das letzte also vor dem Weltende – sondern es handelt sich schlicht um einen Übersetzungsfehler: „L’Âge d’airain“ heißen die Werke auf Französisch, also „Bronzezeit“

    1. Das wusste ich nicht, Martin, danke. Ich erinnere mich, das man Rodin den Vorwurf machte, er habe einen Menschen nicht als Modell sondern zum erstellen eines Abdrucks für seine Skulptur benutzt.
      Einen schönen Freitag euch beiden von Susanne

Kommentar verfassen