Abstrakt · Aquarell · Buntstifte · Portraitmalerei · Skulptur · Tagebucheintragung · Tiere · Tierportraits · Zeichnung

Tagebucheintrag 25.10.2020, Laokoon – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 25.10.2020, Laokoon, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 25.10.2020, Laokoon, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Ich wollte es wissen! Wie ist es, wieder mit Tusche und Aquarell zu zeichnen bzw. malen.

Es hat mich glücklich gemacht einen Teil der berühmten Laokoon Gruppe mit Feder, Tusche und Aquarellfarben zu malen. Es ging mir tatsächlich auch viel leichter von der Hand als die polychromos Buntstift Bilder.

Die Erfahrung der Materialien sitzt sehr tief in meiner Hand.

Zur Laokoon Gruppe gibt es einen ausführlichen Bericht auf Wikipedia (-> Klick) mit vielen Quellenangaben. Ob die Quellen gut sind, das mag ich nicht beurteilen. Mir ist aus dem Grundkurs Kunstgeschichte im Kopf geblieben, dass der Augenblick des Todes dargestellt wird, was bis dahin einzigartig war.

10 Kommentare zu „Tagebucheintrag 25.10.2020, Laokoon – Zeichnung von Susanne Haun

    1. Ich finde es sehr faszinierend, dass der Moment vor dem Tod künstlerisch dargestellt wurde, Gerda. Seit ich von der Laokoon Gruppe das erste mal las (2011 herum), lässt sie mich nicht mehr los. Deine Interpretationen der Gruppe gefallen mir gut, danke für den Link.

  1. Man spürt schon, dass du nun wieder in deinem Element bist!

    Ich habe mir vor kurzem die Polychromos-Stifte gegönnt und ziemlich schnell gemerkt, dass ich kein „Buntstiftmädchen“ 😉 bin (ohne mich mit dir vergleichen zu wollen, du bist die soviel erfahrene Zeichnerin).

    1. Ja, Elke die Buntstifte sind sehr viel sperriger und mit ihnen eine Lockerheit zu erreichen ist sehr viel schwieriger als mit Tusche. Ich bin jedoch sehr zufrieden, gerade mit den Ergebnissen, die ich in diesem Beitrag vorstelle:
      https://susannehaun.com/2020/11/23/tagebucheintrag-24-10-2020-ein-labyrinth-zeichnung-von-susanne-haun/
      Für mein Werkverzeichnis habe ich festgestellt, dass ich schon 1999 den Buntstift in Kombination mit Kohle oder Tusche verwendet habe.
      LG nach Magdeburg von Susanne

  2. Die Laokoongruppe war schon im Kunstunterricht unserer Schule – lange ist es her – Gegenstand der Diskussion, Ich finde ich toll, wie du dich des Themas mit Mitteln deiner Kunst auf neue Weise annäherst. Es ist eben ein nach wie vor aktuelles Thema. Liebe Grüße, Joachim.

    1. Ja, Joachim, das finde ich auch, es ist immer wieder erstaunlich, wie aktuell doch die Figurengruppen sind. Ich zeichne sehr gerne in der Abgusssammlung in Berlin. Es sind die perfekten Proportionen, die mich reizen, die sind fast so schwer festzuhalten wie bewegte Menschen.
      Liebe Grüße von Susanne

Kommentar verfassen