Braucht eine Ente Füße? – Skizzen von Susanne Haun

Für meine Arbeit zur Hommage am Flughafen Tegel beobachte ich oft in Tegel vor der Humboldt Biliothek am Hafen die Schwäne, Krähen und Enten und alles was sonst so Federn hat und fliegt.

Bei dem schönen Wetter waren besonders die Enten faul am Ufer und putzten sich.

Skizzen Enten VI (c) Susanne Haun
Skizzen Enten VI (c) Susanne Haun

Ich habe einige Skizzen gefertigt und mich gefragt, ob ich die Ente wohl als Zeichnung besser mit oder ohne Füsse erfassen soll.

Gestern lag auch mein zweites bestelltes Buch im Briefkasten: Joseph Kosuth: Interviews. Dieses Buch birgt eine weitere Herausforderung: es ist in Englisch geschrieben. Da ich aber täglich meine Blogbeiträge auch bei stumbleupon (Stolpersteine) mit englischer Überschrift als Link hinterlege, komme ich gut beim Lesen voran.

Kosuth faßt seine Arbeit unter dem Titel „Art as Idea as Idea“ zu deutsch „Kunst als Idee als Idee“ zusammen.


.

Braucht eine Ente Füße? – Skizzen von Susanne Haun

Kommentar verfassen