Ausstellung · Berlin · Zeichnung

The Embassy of Ireland presents a fantastic visual depiction of poetry from S.Haun and D.Johnson

Im Oktober 2011 trafen Diarmud und ich uns in Bonn, ich hatte die ersten Zeichnungen zu Diarmuds Poesie im Gepäck und wir haben entschieden, dass wir das Projekt zusammen bestreiten können.
Der curach bhán Verlag freute sich dazu. Es wird also nicht nur die Ausstellung mit meinen Arbeiten und Diarmuds Vortrag mit Gesang präsentiert, es wird auch eine limitierte, teils nummerierte und signierte Auflage der Dämonen vom curach bhán Verlag geben, die erstmalig zur Ausstellungseröffnung verkauft wird.
Mehr vom curach bhán Verlag erfahrt ihr hier.

Einladung der Irischen Botschaft zur Ausstellung
Einladung der Irischen Botschaft zur Ausstellung

Als wir uns trafen, unterrichtete Diarmuid am Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie, Abteilung für Vergleichende Indogermanistische Sprachwissenschaft und Keltologie in Bonn. Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es in Deutschland diesen Studienzweig sonst nur noch in Marburg, und leider ist die Zukunft beider Institute nicht sicher … obwohl das Interesse an keltischer Kultur weit verbreitet ist – 50 neue Studenten hatten sich damals für diesen Zweig angemeldet – das klingt vielleicht nicht viel, aber für ein kleines  unterbesetztes Institut ist das eine große Aufgabe, besonders zu Beginn des Semesters…
Leider  haben Diarmuid und ich uns seit einem Jahr nicht mehr gesprochen und sehen uns erst wieder zur Hängung meiner Arbeiten. Manchmal liegt zwischen der physikalischen Beendigung und Präsentation eines Projektes eine lange Zeit.
Mehr von
Diarmuid erfahrt ihr hier auf seiner Homepage.

Diarmuid und ich im Spiegel (c) Foto von Susanne Haun
Diarmuid und ich im Spiegel (c) Foto von Susanne Haun

Da eine Karte nur zwei Seiten besitzt, ist die eine Seite der Einladung in Deutsch und die andere in Englisch verfasst. Ich mag die deutsche Sprachen, nicht das ihr das missversteht. Aber ist es nicht enorm, wie viel weniger Worte es auf der englischen Seite der Karte bedarf!

Einladung der Irischen Botschaft zur Ausstellung
Einladung der Irischen Botschaft zur Ausstellung

Was ich persönlich am verrücktesten finde ist, dass ich noch nie in Irland war. Ich kenne das Land nur aus Erzählungen, Fotos, der Sagenwelt und dem Ulysses. Der gesamte Kontakt, auch zur irischen Galerie, die meine Arbeiten im Programm hat, erfolgt über den curach bhán Verlag.

Als ich gestern die Ausstellungsräume und den Ablauf des Hängens und der Vernissage in der Botschaft besprach, war ich faktisch das erste mal auf irischem Hoheitsgebiet. Hier ist der Link zur irischen Botschaft und hier zum irischen Monatsbuch mit der Ausstellungsankündigung.

Ein Dämon werde ich (c) Zeichnung von Susanne Haun
Ein Dämon werde ich (c) Zeichnung von Susanne

Die Irische Botschaft hat ihre Räume im Mendelssohn Haus, in der Jägerstraße in Berlin. Ich habe ein paar Fotos von meinem Besuch mitgebracht. Dieser Teil der Jägerstraße ist hinter dem Gendarmenmarkt von der Friedrichstraße aus betrachtet.

Wenn ihr zur Ausstellungseröffnung kommen möchtet, ist es wichtig, euch unter berlin.rsvp@dfa.ie anzumelden! Wenn ihr möchtet, sende ich euch gerne eine Einladung zu. Meldet euch einfach unter info@susannehaun.de bei mir.
Ich freue mich auf euren Besuch!

For my English-speaking readers:
In October 2011, I met Diarmud in Bonn, I show him the first drawings of his poetry and we have decided to be able to deny the project together
The curach bhán publisher was happy to do so. It is not only the exhibition is presented with my work and Diarmuds poems with songs, it will also be a limited, part-numbered and signed edition of the demons from curach bhán publisher, which is sold for the first time at the exhibition opening.
More information about the exibition you can see on the invitation on the top of the article.

26 Kommentare zu „The Embassy of Ireland presents a fantastic visual depiction of poetry from S.Haun and D.Johnson

    1. Liebe Hanne,
      danke für deine lieben Wünsche, ich freue mich auch schon sehr auf die Ausstellung.
      Da ich auf jeden Fall hier auf meinem Blog darüber berichte, kannst du auch online einen Eindruck von der Ausstellung erhalten.
      Ist das nicht schön, wie heute jede Ausstellung auch ein wenig ins eigene Wohnzimmer geholt werden kann!
      Ich wünsche dir einen guten Flug und wenn wir uns in den tiefen des Netzes nicht mehr sehen auch ein besinnliches Weihnachtsfest..
      Liebe Grüße sendet dir Susanne

  1. Hi, Susanne, gratuliere zu diesem Projekt. Das ist ja wirklich Anerkennung deiner Arbeit auf höchster Ebene. Die hast du dir durch deinen Fleiss und durch deine Kreativität auch wirklich verdient. Chapeau.
    Ich würde ja gerne zur Ausstellung kommen, aber Berlin liegt einfach zu weit abseits von Todtenweisach.

    1. Danke, Reinhard. Ich bin auch schon sehr aufgeregt. Obwohl ich schon soviele Ausstellungen bestritten habe, bin ich bei jeder wieder ein wenig lampenfiebrig. Aber das ist ja auch gut so, ich möchte bei jeder Ausstellung das Beste geben und es soll nie zur Gewohnheit werden, meine Arbeiten zu präsentieren.
      Wie ich schon bei Dina schrieb, ich bericht hier im Blog über die Ausstellung!
      Ich muss nur noch jemand zum fotografieren verpflichten, denn das funktioniert in der Regel schlecht, Ausstellungseröffnung und selber fotografieren…. Aber ich habe schon jemanden im Kopf, der mir bestimmt hilft.
      Einen schönen Freitag wünscht dir Susanne

  2. Herzlichen Glückwunsch, Susanne! Fantastisch. Das hört sich wirklich großartig an. Ich freue mich riesig für dich und wer weiß, vielleicht schaffe ich es vorbeizukommen! Auf jeden Fall wünsche ich dir ganz viel Erfolg und Freude!

    1. Liebe Anette,
      ich würde mich sehr freuen, wenn du kämest.
      Leider ist es wichtig, dass du dich unter dieser Mail berlin.rsvp@dfa.ie anmeldest.
      Wenn dir dann an dem Ausstellungstag nicht der Sinn danach ist, in die Welt zu gehen oder du keine Zeit hast, mußt du dich nicht abmelden.
      Du bleibst dann einfach weg.
      Liebe Grüße sendet dir Susanne

    1. Danke, Frank, ich freue mich auch auf die Ausstellung. Die Dämonen werden jetzt in die verbleibenden Rahmen plaziert, in denen ich den Lilienthal hatte. 40 kleine und 10 große Dämonen werde ich zeigen.
      Einen schönen Samstag wünscht Susanne

    1. Guten Abend, Roswitha, du bist auf jeden Fall herzlich eingeladen, obwohl der Weg ja doch ziemlich weit ist….
      aber ich stelle im August ja in Köln aus…..

      … 🙂 🙂 🙂 Ich finde übrigens das Foto in deinem Impressum von dir und Martin klasse,,,,, wollte ich nur mal schreiben …..

      Einen schönen 4. Advent wünscht dir Susanne

Kommentar verfassen