Susanne Haun

Siena ist immer eine Reise wert – Susanne Haun

Posted in Architektur, Foto, Kunstgeschichte, Toskana, Vinci by Susanne Haun on 27. Januar 2015

Gestern sprach ich von der Reizüberflutung, die mich in Siena überkam:

Im Herbst letzten Jahres waren wir in Siena und hatten das Glück, den Mosaikfußboden im dortigen Dom (Baubeginn 1229) zu sehen. Er ist die meiste Zeit des Jahres mit Spanplatten abgedeckt, damit er von den Touristenmassen so wenig Schaden wie möglich nimmt.

 

Dom von Siena (c) Foto von Susanne Haun

Dom von Siena (c) Foto von Susanne Haun

 

Heute zeige ich einen kleinen Teil der Fotos als Beleg dafür. Wir konnten uns an unserem einen Aufenthaltstag in Siena nur einen groben Überblick über die Schätze der Stadt machen. Besonders der Dom hatte es uns angetan. Wir verbrachten fast den gesamten Tag darin und ich konnte mich an den Mosaiken auf dem Fußboden, der Decke, den Säulen und Skulpturen nicht satt sehen.

 

 

Bodenmosaik Dom von Siena (c) Foto von M.Fanke

Bodenmosaik Dom von Siena (c) Foto von M.Fanke

 

Über jedes Bild könnte ich Seiten schreiben. Das ist auch der Grund, warum ich erst vier Monate nach unserem Besuch in Siena etwas dazu schreibe. Ich konnte mich nicht entscheiden, was ich hervorheben möchte und was ich weglasse. Zur Bibliothek im Dom zeige ich morgen noch ein paar Fotos.

Campo Siena (c) Foto von M.Fanke

Campo Siena (c) Foto von M.Fanke

Neben dem Dom haben wir eine Runde auf dem Piazza del Campo gedreht und schon war der Tag vorbei.

Erstaunlich ist, dass es auch Reisen mit dem Titel „Toskana an einem Tag“ gibt. Eine solche Gruppe sahen wir: sie kamen durch die eine Tür des Doms, umrundeten den Chor im Stechschritt, und gingen aus der einen Tür wieder hinaus. Der erste war schon wieder draußen wo der letzte noch nicht mal drin war. Und alle hielten natürlich die Kameras, Handys und iPads vor den Augen.

16 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. freiedenkerin said, on 27. Januar 2015 at 18:33

    Ooooooh, da muss ich unbedingt auch mal hin! 🙂 Danke für die feinen Bilder und schönen Eindrücke!
    Ja, ja, diese im Stechschritt durch’s Museum eilenden Pauschal-Touristen – Europa in drei Tagen 😉 – kommen mir sehr bekannt vor. Meist gucken sie weder rechts noch links, lassen nur die Kamera mitlaufen, oder machen blind ungezählte Handy-Fotos… Dann lieber zuhause bleiben, als sich so etwas anzutun, denke ich mir stets. 😉
    Liebe Grüße!

    • Susanne Haun said, on 1. Februar 2015 at 11:33

      Liebe Miriam und zuhause schauen sie die Fotos an, um zu sehen, wo sie waren. LG von Susanne

  2. saetzebirgit said, on 27. Januar 2015 at 18:56

    Toskana an einem Tag? Ich habe mal Japaner getroffen, die hatten einen Reiseführer dabei: „Europe in 80 days“. Gut, die wollen halt für ihr sauer Erspartes soviel wie möglich reinpressen – aber sehen tun sie dabei dann eigentlich nichts. Und Siena ist schon so schön – da reicht, wie Du schreibst, ein Tag ja kaum aus, man möchte eigentlich am liebsten einige Zeit dort eintauchen können. Wunderschöne Fotos!

    • Susanne Haun said, on 1. Februar 2015 at 11:35

      Danke, Birgit, ich muß aufpassen, dass ich den Siener Dom nicht bei allen Sakralbauten als Maß der Dinge sehe. Mehr davon in meinen nächsten Beiträgen, Liebe Grüße von Susanne

  3. wholelottarosie said, on 27. Januar 2015 at 19:29

    Ich bin noch nie in Siena gewesen…seufz. Deine tollen Fotos, liebe Susanne, zeigen mir aber, dass ich diese fantastische Stadt unbedingt auf meine Wunschliste setzen sollte!
    LG von Rosie

    • Susanne Haun said, on 1. Februar 2015 at 11:36

      Rosie, Siena solltest du unbedingt auf deine Wunschliste setzen, es ist sehr sehenswert. Vielleicht ist es am besten, in der Nachsaison dort hinzufahren, dann sind weniger Menschen dort, es ist aber dann kalt und grau draußen. LG von Susanne

  4. theomix said, on 27. Januar 2015 at 19:47

    Schön anzusehen. Verlockend.

  5. ericasta said, on 27. Januar 2015 at 20:26

    … kann ich gut verstehen! Ja, da wollte ich auch einmal wieder hinreisen …
    LG von Heidrun

    • Susanne Haun said, on 1. Februar 2015 at 11:38

      Dann nichts wie hin, Heidrun. Es ist unglaublich schön und geschichtsträchtig dort. LG von Susanne

  6. ladyfromhamburg said, on 27. Januar 2015 at 21:19

    Das sieht wirklich schön dort aus! Deine Fotos machen mächtig Lust auf „selbst ansehen“. Ich bräuchte definitiv einige Zeit, um das alles zu erfassen und zu genießen. Nix mit Toskana an einem Tag! Das kann es wirklich nicht sein …

    LG Michèle

    • Susanne Haun said, on 1. Februar 2015 at 11:39

      Ja, Michèle, ohne Zeit ist es nur ein „Überschriften sehen“. Dazu schreibe ich mehr in der kommenden Woche. Liebe Grüße von Susanne

  7. Clanmother said, on 29. Januar 2015 at 18:20

    Spectacular photography!

  8. ernstblumenstein said, on 1. Februar 2015 at 21:30

    Wunderbare Aufnahmen, herzlichen Dank fürs zeigen, so schön…

    • Susanne Haun said, on 3. Februar 2015 at 09:50

      Gerne, Ernst, für mich ist es, wie den Urlaub nochmals erleben. LG Susanne


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: