Zeichnung · Zitat am Sonntag

Susanne Haun Zitat am Sonntag – Folge 200 – Novalis (Georg Philipp Friedrich von Hardenberg)

 

„Wer unglücklich in der jetzigen Welt ist,

wer nicht findet, was er sucht –

der gehe in die Bücher- und Künstlerwelt –

in die Natur – diese ewige Antike

und Moderne zugleich …“

Novalis (Georg Philipp Friedrich von Hardenberg), Fragmente und Studien IX 890

 

Trauminsel – 70 x 100 cm – Tusche auf Büttenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

_________________________
Zitiert nach: Heilmann, Christoph (Hrsg.), „In uns selbst liegt Italien“, Die Kunst der Deutsch-Römer, München 1987, S.11.

23 Kommentare zu „Susanne Haun Zitat am Sonntag – Folge 200 – Novalis (Georg Philipp Friedrich von Hardenberg)

    1. Danke Tom und nein, Tom 😉 als ich diese Landschaft zeichnete, hatte ich sehr viel mehr Zeit als gerade eben.
      Interessant ist, dass die Zeit offentlich genauso wirkt wie die Liebe 😉

    1. Das freut mich, Ulli, nun hat die Woche uns wieder und ich werde gleich weiter an meiner Masterarbeit schreiben. Ich habe mir eine Zeichnung der Romantik ausgesucht, deshalb auch Novalis 😉
      Liebe Grüße von Susanne

  1. Hallo Susanne,
    das Bild gefaellt mir sehr, ob ich es nun einfach als Ganzes betrachte oder in die Details gehe – gleich faszinierend. 🙂
    Hab’s fein,
    Pit

    1. Hallo Pit, danke, ich mag es ebenfalls sehr. Die Zeichnung ist auch fast gleich nach Fertigstellung auf Reisen gegangen – ein schwedischer Kunstliebhaber hat es gekauft.
      Einen schönen Tag in die Woche wünscht dir Susanne

      1. Auch Dir eine schoene Woche, liebe Susanne.
        Hier geht es nachher nach San Antonio, zum Flughafen, Mary abholen. Sie war fuer eine Woche in Denver, ihrer Cousine dort nach einer Hueft-OP etwas helfen. Oh, wie ich mich schon auf das Wiedersehen freue!
        Hab’s fein,
        Pit

        1. Guten Morgen, Pit,
          ich kann mir gut vorstellen, dass du Mary nach einer Woche vermisst hast. So eine Woche kann lang werden und umso schöner ist das Wiedersehen.
          Ich wünsche euch eine schöne Zeit,
          liebe Grüße von Susanne

    1. Danke, Arno. Ich werde ab nächste Woche Sonntag auch das Hochzählen aus der Überschrift entfernen — nun wird es nur noch Zitat am Sonntag heißen. Grüße von Susanne

Kommentar verfassen