Susanne Haun

Aus meinem Werkverzeichnis: Fauler Löwe im Glück – Susanne Haun

Posted in Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 13. Januar 2020

 

Fauler Löwe im Glück, 23 x 31 cm, Tusche auf Aquarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Fauler Löwe im Glück, 23 x 31 cm, Tusche auf Aquarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

„Ein breites, zufriedenes Lächeln und ein schielender Blick, der inkeine bestimmte Richtung schaut. So präsentiert sich uns der „Faule Löwe im Glück“. Sein mächtiger Kopf wird umkranzt von einer Mähne, deren Fülle und Schwere das strahlende, mittels Pinsel aufgetragene
Blau begreifbar macht. Es ist nicht klar, ob sich der Löwe im Liegen zu uns umwendet oder ob einzig sein Kopf inmitten der Darstellung schwebt. Zur rechten Seite des Kopfes hin umreißt eine dünne Linie in vage angedeuteter, körperhafter Form dynamisch geschwungene Lettern, deren enges Beisammensein Assoziationen an buschiges Fell zu erwecken vermag. Ein Wort scheint sich hierbei deutlich zu wiederholen und die Zufriedenheit des Tieres zu kontextualisieren: „fertig. Fertig.“ Auf ihrem Blog bezeichnete die Künstlerin Susanne Haun die Zeichnung noch als „Löwe nach der Klausur“ und merkte diesbezüglich an, dass die Freude über die anbrechenden Semesterferien in diesem Bild Ausdruck fand. Ebenso wie ein Löwe nach einer erfolgreichen Jagd die wohlverdiente Ruhe genießt, so muss auch der von Deadlines und Prüfungen angestrengte Verstand der Künstlerin seine Ruhe finden, damit er – gleich dem Löwen – zu späterem Zeitpunkte gegen weitere Anstrengungen gewappnet ist.“

Meike Lander, Kunsthistorikerin

Der Text entstand im Zusammenhang mit meinem Werkverzeichnis. Herzlichen Dank, liebe Meike.

Der Löwe hat ein neues zuhause bei Beate Gernhuber von Safariscout gefunden. Beate hat sich die Löwenzeichnung von mir von ihren Lieben zu Weihnachten schenken lassen.

Als Vorsatz für das Neue Jahr 2020 habe ich mir in Bezug auf mein Werkverzeichnis vorgenommen, alle verkauften Arbeiten von mir bis Juni aufgenommen zu haben. Das wird gar nicht einfach. Ich definiere mein Werk ab 1999. Das Jahr 2003 ist mir elektronisch vollständig verloren gegangen. Wer weiss, wohin 2003 im großen weiten Computerhimmel entschwunden ist. Leider habe ich auch mein Kassenbuch nicht mehr. Schon 2014 waren die 10 Jahre Aufbewahrungspflicht vorbei und ich bin jedesmal froh, wenn ich einen oder mehrere Ordner den Weg allen irdischen gehen kann.

16 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. eimaeckel said, on 14. Januar 2020 at 17:32

    Ich mag dein Blau und ich mag den Text von Meike. Natürlich musste ich an den berühmten schielenden Löwen meiner Kindheit denken: Clarence aus der Serie Daktari 😉

    • Susanne Haun said, on 16. Januar 2020 at 08:42

      Danke, Rolf. Ach ja, den Clarence, da habe ich gar nicht daran gedacht!

  2. Doreen Trittel said, on 14. Januar 2020 at 21:01

    Ein beachtliches Projekt, das mich immer wieder beeindruckt – Dein Werksverzeichnis. Großartig, dass Du so tolle Hilfe an Deiner Seite hast.

  3. SätzeundSchätze said, on 15. Januar 2020 at 08:14

    Liebe Susanne, irgendwie habe ich es gewußt, vielleicht liegt es auch an deiner Mähne – du bist eine Löwin! Der Text von Meike ist sehr schön und ich hoffe, du nimmst dir auch den letzten Satz zu Herzen 🙂 Ausruhen darfst du auch mal …

    • Susanne Haun said, on 16. Januar 2020 at 08:45

      Liebe Birgit, ich habe mir das Ausruhen fest auf meiner todo Liste geschrieben und fahre damit bisher sehr gut. Mal schauen, ob ich es auch weiter so gut durchhalte. In meinem Kalender lasse ich einen Tag der Woche für meine eigene Verfügung frei. An diesen Tagen zeichne, lese und esse ich wie ich möchte, ohne Projekte im Hintergrund zu haben. 🙂

  4. emhaeu said, on 15. Januar 2020 at 14:44

    Kennst Du das Bilderbuch „Der glückliche Löwe“ ? Gehört zu meinen glücklichen Kindheitserinnerungen …..

  5. emhaeu said, on 15. Januar 2020 at 14:46

    Da ist er, der Löwe: https://images.app.goo.gl/KK3okaQ5QpLjPYvi8

    • Susanne Haun said, on 16. Januar 2020 at 08:56

      Ist mir tatsächlich nicht in meiner Kindheit und auch nicht in der Kindheit meines Sohnes begegnet. Ich behalte es im Kopf, wenn ich mal Enkel haben sollte.

      • emhaeu said, on 17. Januar 2020 at 15:17

        Eine Bildungslücke!

        • Susanne Haun said, on 22. Januar 2020 at 07:09

          Das mag sein, Martin, wenn ich das nächste mal „real“ in der Bücherei bin, schaue ich es mir an 🙂

  6. Black Hawk said, on 16. Januar 2020 at 16:26

    Der Löwe gefällt mir, weil ich auch Löwe vom Sternzeichen bin, obwohl er ein wenig harmlos in die Welt blickt. LG PP

    • Susanne Haun said, on 16. Januar 2020 at 16:50

      Mein Modell war ein Löwe aus dem Berliner Zoo, von dem ich immer den Eindruck habe, er sei neurotisch 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: