Blumen und Pflanzen · Zeichnung

Aus meiner Bloghistorie: Von der Wirkung der Linie – Zeichnung von Susanne Haun

 

 

Verblühender Mohn – 15 x 20 cm, Tusche auf handgeschöpften Silberburgpapier (c)Zeichnung von Susanne Haun

 

Schon 2009 habe ich Erwägungen zur Linie geschrieben.

Siehe hier in meinem Beitrag Mohn, von der Wirkung der Linie (-> Klick)

Ich schrieb 2009:

Heute habe ich mich wieder mit Mohn beschäftigt. Eigentlich taucht gleichzeitig mit dem Motiv Mohn der Gedanke Kitsch im Kopf auf. Das rot der Blüte verführt viele Malende, den Mohn über das Rot zu definieren.

Mit Kitsch beschäftige ich mich lange nicht mehr, aber ich denke, dass genau dieser Gedanke mich dazu bewogen hat, den Mohn 2012 mit blauer Farbe zu zeichnen. Den Blogbeitrag zu den blauen Mohnblüten kannst du hier (-> Klick) nachlesen.

 

 

4 Kommentare zu „Aus meiner Bloghistorie: Von der Wirkung der Linie – Zeichnung von Susanne Haun

    1. Ich habe noch keinen Mohn dieses Jahr gesehen, Bernd.
      Leider sind durch die Eisheiligen die Blüten meiner Azalee erfrohren, ich bin ganz Traurig. Sie sind seit ca. 20 Jahren in der Erde eingepflanzt und ich kann sie nicht hereinnehmen. Schade!
      Einen schönen Tag und liebe Grüße von Susanne

Kommentar verfassen