Susanne Haun

Linienkunst – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Berlin, Berlin - Atelier, Blumen und Pflanzen, Skizzen, Skizzenbuch, Workshop, Zeichnung by Susanne Haun on 17. Februar 2013

Am Wochenende habe ich zwei Schüler zum Unterricht in meinem Atelier beherbergt.

Heute berichte ich über den ersten Workshop – Tag, es war der Freitag, an dem wir uns für 3 Stunden zum „einzeichnen“ trafen. Jeder bekam von mir ein Skizzenbuch mit 89 Seiten und so ist es kein Problem, den Füller zum zeichnen auszuprobieren.

Wir sind in den Dialog mit der Natur getreten, dazu habe ich von der Gärtnerei einige Blumen und Zweige und sogar eine kleine Wurzel gekauft bzw. gesammelt. Die Aufgabe ist es, die Motive zu stilisieren und die Eleganz und Schönheit der Linie in den Vordergrund zu stellen. Auf diese Blätter gehört noch keine Schraffur, sie sollen einzig deskriptiven Charakter aufweisen.

Papageientulpe Blatt1 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Papageientulpe Blatt1 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Ich möchte am ersten Tag, dass die Schüler die Natur stärker wahrnehmen, die einzelnen Elemente isolieren und auch den Mut haben, über die Doppelseite des Skizzenbuchs heraus zu zeichnen.

Ein Könner auf diesem Gebiet war Matisse, von dem das Zitat „Genauigkeit ist nicht Wahrheit„² stammt.
Matisse sagte weiter: „Es gibt zwei Arten einen Baum zu schildern: erstens durch die imitative Zeichnung, wie man sie auf allen europäischen Zeichenschulen lernt; zweitens durch das Gefühl, das uns durch nahen Umgang und Betrachtung suggeriert wird, wie bei den Orientalen. Ich habe gehört, dass die chinesischen Lehrern ihren Schülern sagten: „Wenn ihr einen Baum zeichnet, müsst ihr das Gefühl haben, mit ihm in die Höhe zu steigen. „“³

Zweig (c) Zeichnung von Susanne Haun

Zweig (c) Zeichnung von Susanne Haun

For my English-speaking readers:
This weekend I educated two inquisitive in my studio.
Today I report to the first workshop – day, it was the Friday when we met us to draw for 3 hours. Everyone got off me a sketchbook with 89 pages and it is not a problem, try the pen to draw in them.
We have entered into a dialogue with nature, for that I have bought some flowers and branches and even a small root. The task is to stylize the motives and provide the elegance and beauty of the line. This leaves still are not hatching, they should have only descriptive character.
I want on the first day that the students perceive the nature stronger, isolate the individual elements and also have the courage to stand on the double page of the sketchbook out.

An expert in this field was Matisse, from whom the quote „Accuracy is not truth“ comes ².
Matisse continued: „There are two ways to describe a tree: first, by imitative drawing, how to learn to draw in all European schools; second by the feeling that is suggested to us by colloquial and consideration as among the Orientals. I have heard that the Chinese teachers told their students, „If you have to draw a tree, you have the feeling to rise with him into the air. „“ ³

________________________
²Henry Matisse. Das goldene Zeitalter, Aust.-Kat. Kunsthalle Bielefeld 1981
³Henry Matisse in seinem Brief „Sur les arbres“ an André Rouveryre, zitiert nach Schneider 1984, wie Anm.2, S. 358

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. arjun bagga said, on 17. Februar 2013 at 18:49

    🙂

  2. sabine oetjen said, on 17. Februar 2013 at 22:07

    In genau einem Monat sitzte ich bei dir im Atelier. Ich freu mich schon sehr darauf. Eine kreative Wochen und
    ganz liebe Grüße Bine

    • Dina ♥ said, on 18. Februar 2013 at 04:09

      Da bekomme ich sogar Lust auf Zeichnen! Bin aber völlig, komplett, total unbegabt.
      Schöne Präsentation, Susanne, ihr habt bestimmt ein tolles WE gehabt.
      Jetzt wünsche ich dir eine gute Woche, mit kleinen Pausen zwischendurch…
      LIebe Grüße
      Hanne

      • Susanne Haun said, on 18. Februar 2013 at 09:52

        Guten Morgen liebe Dina, es war ein schönes Wochenende, eine kleine harmonische Gruppe.
        Achja, ich wünsche mir eine kleine Pause aber das Manuskript für das Buch drückt, Ende der Woche muss es einfach fertig sein.
        Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht dir Susanne

    • Susanne Haun said, on 18. Februar 2013 at 09:50

      Ich freue mich darauf, Bine und wünsche dir bis dahin eine schöne Zeit. Wenn du kommst, ist es vielleicht schon ein wenig grüner draußen. Ein Monat in der Natur bringt viele Veränderungen. Einen schönen Tag wünscht dir Susanne


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: