Ausstellung · Tiere · Zeichnung

Zigarrenbrettchen Kunst – Ich, der Widder – Zeichnung von Susanne Haun

 

Selbstbildniss als Widder, 22 x 15 cm, Tusche und Acryl auf Zigarrenbrettchen, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst Bonn 2020
Selbstbildniss als Widder, 22 x 15 cm, Tusche und Acryl auf Zigarrenbrettchen, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst Bonn 2020

 

Langsam trudeln die Zigarrenbrettchen für die Salon Ausstellung (siehe hier) am 18. Februar 2020 bei mir ein.

Ich bin begeistert über die Vielfalt der Arbeiten, die mich zum Beispiel aus Mainz, Rostock, Koblenz und Berlin erreichten.

Gerne könnt ihr weiterhin Arbeiten senden. Siehe hier die Ausschreibung (Link). Alles, was mich bis zum 15. Februar erreicht, kann ich noch berücksichtigen.

Rosie Geisler hat einen Bluesmusiker auf ihrem Zigarrenbrettchen festgehalten (siehe hier) während Carsten Wieland (siehe hier) ein Schiff in stürmischer See und ein Haus, das mich an den Film Psycho erinnert, festhielt.

Als aller erstes Brettchen erreicht mich ein abstraktes Motiv von Tom aus Berlin, der vielen von euch vom Blog kormoranflug (siehe hier) bekannt ist.

Mein Gast Frank Koebsch bereitet sich besonders auf den Salon vor, wie ihr unter anderem an diesem Beitrag (siehe hier) in seinem Blog erfahrt.

Auch ich zeichne weiterhin auf Zigarrenbrettchen. Die heute gezeigte Arbeit meines roten Widders ist ein Selbstportrait ;-).

 

 

25 Kommentare zu „Zigarrenbrettchen Kunst – Ich, der Widder – Zeichnung von Susanne Haun

        1. Mach das, Gerhard. Vielleicht schaffst du es ja noch, es in die Post zu stecken, dass ich es bis Samstag hier habe, dann kann ich es mit den anderen Brettchen zunm Salon zeigen 😉

  1. Liebe Susanne, zwar habe ich mir zwei Zigarrenkistchen besorgt, aber aufgrund meines bevorstehenden Umzugs und vielen anderen Aufgaben drumherum komme ich nun leider doch nicht dazi, aber ich habe meine Freude an eurem!
    Liebe Grüße
    Ulli

  2. Eine wunderbare Idee, die mir gut gefällt und ich entdecke wundervolle Künstler, erinnert mich an vergangene
    Zeiten, Zigarren Kistchen gab es nicht aber leere Blech Tabakdosen, die ich aufbewahrt lackiert und später bemalt. In diesen Holzkästchen wurde allerhand aufbewahrt, sehr interessant dein Projekt, wird sicher ein Erfolg.

    1. Danke, afrikafrau, ich habe eine Vielfalt an Arbeiten zugesendet bekommen! Es ist eine wahre Freude und ich werde euch an einen der nächsten Beiträge teilhaben lassen.
      Ein schönes WE von Susanne

Kommentar verfassen