Die Versuchung des heiligen Antonius · Illustration · Tiere · Zeichnung

Die Fische zucken – Antonius – Zeichnungen von Susanne Haun

“Die Weine beginnen zu fließen, die Fische zu zucken, das Blut in den Schüsseln kocht, das Fruchtfleisch wölbt sich wie liebende Lippen; und der Tisch steigt ihm bis an die Brust, bis ans Kinn – und , vor ihm, nur ein Teller, nur ein Brot.” Flaubert im heiligen Antonius

Blatt 83 Weine fliessen Fische zucken (c) Zeichnung von Susanne Haun
Blatt 83 Weine fliessen Fische zucken (c) Zeichnung von Susanne Haun

Dieses Zitat ist so voller Bilder, dass ich es als nächstes Thema für Ute Schätzmüller und mich für das Antonius Projekt auswählte und heute nochmals dazu Zeichnungen vorstelle.

Ich habe hier auf meinem Blog schon Versionen des Fruchtfleischs gezeigt.

Wenn ihr mehr von dem Projekt in meinem Blog lesen wollt, dann könnt ihr das hier.

“The wines begin to flow, the fishes shrug, the blood in the cups is cooking, the inner fruit is like loving lips and the table he climbs up to his chest to his chin – and, before him, just a plate, only one bread. ” Flaubert in St. Anthony

__________________________

Flaubert, Gustave, “Die Versuchung des heiligen Antonius, aus dem Französischen von Barbara und Robert Picht,insel Taschenbuch 1868, Erste Auflage 1996

2 Kommentare zu „Die Fische zucken – Antonius – Zeichnungen von Susanne Haun

  1. Wunderbar! 🙂
    Ich lese gerade Flaubert’s Parrot von Julian Barnes, ich kann mir gut vorstellen, wie du aus dem Leseschatz Inspiration für künstlerisches Wirken holst. Frohes Schaffen dir!
    Liebe Grüße aus dem nicht mehr so sonnigwarmen Cambridge
    Hanne

    1. Danke, Hanne, ja, er hat viele Bilder, der Antonius. Das Buch hat Ute ausgesucht und ich merke, dass es mir vom Inhalt her nicht gefällt, auch wenn ich die einzelnen, losgelösten Sätze mag und diese mich inspirieren.
      Ich bin erstaunt, in welchem Kontrast der Antonius zur Madame Bovary steht. Ich habe sie extra nochmals gehört.
      Um das besser zu begreifen habe ich mir ein Fachbuch über Flaubert geliehen aber leider bin ich noch nicht dazu gekommen auch nur quer zu lesen.
      Ich wünsche dir viel Freude in Cambridge und sende dir liebe Grüße aus dem erwachenden Berlin
      lg Susanne

Kommentar verfassen