Zeichnung

Zitat am Sonntag – Wilhelmine von Preußen

 

Wie blind sind wir Menschen doch, dass wir über die Fehler anderer sticheln,
während wir uns über die unseren keine Gedanken machen!

Wilhelmine von Preußen, 1709 – 1758, deutsche Kunstmäzenin, Schriftstellerin und Komponistin

 

Wie Blind sind wir, 70 x 100 cm, 2005, Arcyl und Ölkreide auf Papier, Zeichnung von Susanne Haun (C) VG Bild Kunst, Bonn 2019
Wie Blind sind wir, 70 x 100 cm, 2005, Arcyl und Ölkreide auf Papier, Zeichnung von Susanne Haun (C) VG Bild Kunst, Bonn 2019

 

Quelle: Künstlerinnen – Gedanken berühmter Frauen 2019, Ebersbach & Simon, 27. Woche.

 

10 Kommentare zu „Zitat am Sonntag – Wilhelmine von Preußen

  1. Liebe Susanne, das ist eine großartige Zeichnung!
    Gell, hier hast du Ölkreiden benutzt? Könntest du öfter einmal machen 😉
    ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag,
    herzliche Grüße
    Ulli

    1. Ja, liebe Ulli, hier habe ich Acryl und Ölkreiden benutzt. Die Zeichnung ist schon älter, von 2005, in letzter Zeit habe ich selten Ölkreiden verwendet.
      Liebe Grüße von Susanne

      1. Das habe ich mir fast gedacht, dass es eine ältere Zeichnung ist, eben wegen der Materialwahl – nun arbeitest du eben viel und nahezu ausschliesslich mit Tusche und Stiften … wie geschrieben, mir gefällt die Zeichnung ganz besonders!

        1. Bei Ölkreide sollte man größer arbeiten, das fängt bei 60 x 80 cm an. Ich mag hier die Kombination mit Acryl. Zur Zeit steht es nicht an, wieder in dieser Kombination zu arbeiten.

    1. Danke, Sabine, die Arbeit ist von 2005, das Datum ist auf dem Foto auch etwas abgeschnitten. Heute achte ich beim Fotografieren mehr darauf, auch das Datum aufzunehmen.
      LG Susanne

Kommentar verfassen