Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 29. und 30.09.2020, Eine große Motte – Zeichnung von Susanne Haun

 

Tagebucheintrag 29.09.2020, Eine kleine Motte in Farbe, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 29.09.2020, Eine kleine Motte in Farbe, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Vor kurzem fand ich eine tote Motte in der Wohnzimmerecke.

Sie faszinierte mich sofort. Die Flügel waren angewinkelt. Sie sah so aus, wie sie Ulli Gau auf ihrem Instagram Account zeigt (-> siehe hier)

Ich wollte sie noch fotografieren, aber Micha war schneller als ich und saugte sie ein.

 

Tagebucheintrag 30.09.2020, Eine kleine Motte, 10 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 30.09.2020, Eine kleine Motte, 10 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

 

2 Kommentare zu „Tagebucheintrag 29. und 30.09.2020, Eine große Motte – Zeichnung von Susanne Haun

  1. Liebe Susanne, dann war es gut, dass ich sie zeigte, so als Vorlage? Oder brauchst du gar keine Vorlagen, zeichnest du aus der Erinnerung heraus?
    Ich freue mich auf alle Fälle, dass du sie zeichnerisch dargestellt hast.
    Liebe Grüße
    Ulli

    1. Eine Mischung aus beiden, Ulli, in den Tagebucheintragungen läuft das Geschehen des Tages ein, manchmal mit und manchmal ohne Vorlage. Bei der Motte hatte ich deinen Blog offen 😊
      Liebe Grüße von Susanne

Kommentar verfassen