Projekt Berlin Tegel · Salon · Zeichnung

Flughafen Tegel – Abschied 2.0 – Susanne Haun

 

Blatt 45 - Zyklus Otto Lilienthal - Zeichnung von Susanne Haun - 30 x 20 cm - Tusche auf Silberburg Bütten (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Blatt 45 – Zyklus Otto Lilienthal – Zeichnung von Susanne Haun – 30 x 20 cm – Tusche auf Silberburg Bütten (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

 

Vielleicht sollte ich es aufgeben, mich vom Flughafen Tegel Otto Lilienthal verabschieden zu wollen.

Heute plaudere ich über zoom mit Claudia Jahnke und Frank Koebsch über die emotionale  Bedeutung des nicht kaputt zu bekommenden Fughafens. Wir wollen von unserer Ausstellung im Jahr 2012 berichten, als wir uns das erste Mal von Tegel verabschiedeten und euch auch zeigen, wie wir den Flughafen in unserer Kunst sehen.

Schon am Donnerstag letzter Woche war klar, dass Tegel erstmal am Netz bleiben wird.

Ich denke, da habt ihr mit uns mindestens noch einen Abschied 3.0 vor euch. 🙂

 

 

 

Von diesen einmaligen Zeichnungen sind aus dem 50 Blatt großen Zyklus noch folgende käuflich zu erwerben:

100 Euro pro Blatt ungerahmt, gerahmt 150 Euro inklusive Mehrwertsteuer und Porto innerhalb Deutschlands.

Der Rahmen ist 30 x 40 cm groß, weiße Holzleiste mit Passepartout (siehe Bild).

Gerne gewähre ich euch einen Rabatt, wenn ihr mehrere Bilder kaufen möchtet.

 

 

8 Kommentare zu „Flughafen Tegel – Abschied 2.0 – Susanne Haun

  1. Interessant, liebe Susanne, dass man eben auch eine positive emotionale Bindung an einen Flughafen haben kann, den Viele nur als absolut stoerend empfinden. Ich kann Dich aber verstehen.
    Liebe Gruesse,Pit

Kommentar verfassen