Zeichnung

Tagebucheintrag 11. und 15.10.2020, Es findet sich immer ein Weg – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 11.10.2020, Es findet sich immer ein Weg, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 11.10.2020, Es findet sich immer ein Weg, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Ich bin zuversichtlich, dass der Mensch die jetzige Situation in den Griff bekommt.

Und ist nicht alles für alles gut?

Aber für was ist diese Krise gut?

Auf die Besinnung des inneren Ichs?

Der Titel der unteren Zeichnung lautet Piep Piep Piep, ich mache mir im Moment viele Gedanken um den Titel einer Zeichnung uns schreibe diesen gleich nach der Erstellung hinten auf das Blatt.

agebucheintrag 15.10.2020, Piep Piep Piep, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 15.10.2020, Piep Piep Piep, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

5 Kommentare zu „Tagebucheintrag 11. und 15.10.2020, Es findet sich immer ein Weg – Zeichnung von Susanne Haun

  1. Hoffentlich! Bekommt die Menschheit das Ganze noch in den Griff und lernt daraus ohne zum letzten Mittel zu greifen.
    Ich bin leider gerade nicht sehr zuversichtlich, lasse mich aber gerne ein bisschen anstecken – pieppieppiep.
    Liebe Grüße
    Ulli

Kommentar verfassen