Susanne Haun

Die dritte Blogparade und drei Amseln – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Marketing, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 2. Mai 2011

Auf dem Balkon hat eine Amsel ihr Nest gebaut und zieht fünf kleine Amseln auf.

Ich mag besonders die Gesichtsausdrücke der hilflosen Vögel. Heute habe ich passend zur dritten Frage über Kunst unserer Blogparaden drei von den kleinen Vögeln gezeichnet.

Oliver Kohls fragt, ob Kunst eine handwerkliche Grundlage braucht. Wir freuen uns über eure Teilnahme an der Diskussion in Olivers Blog. Aus allen Beteiligten an der Diskussion ermittelt Oliver zwei Gewinner, einmal für das Pastell Harlington und für ein Hahnemühle Überraschungspaket.

Erst eine Amsel - Zeichnung von Susanne Haun - 30 x 40 cm - Tusche auf Hahnemühle Bütten Toscana

Erst eine Amsel - Zeichnung von Susanne Haun - 30 x 40 cm - Tusche auf Hahnemühle Bütten Toscana

Weitere Fragen folgen am

09.05.2011: Conny Niehoff
16.05.2011: Susanne Haun
23.05.2011: Anna Schüler
30.05.2011: Frank Hess
06.06.2011: Helen Königs
13.06.2011: Roswitha Geisler
20.06.2011: Frank Koebsch

Wer die vergangenen Diskussionen nachlesen möchte, der kann auf folgenden Blogs schauen:

Andreas Mattern
Ist es in der Kunst notwendig, seriell zu arbeiten

und auf Julia Tepasse
Ist es in der Kunst wichtig, konzeptionell zu arbeiten?

6 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. irisnebel said, on 2. Mai 2011 at 21:45

    Liebe Susanne,
    mit Vogel 1 war das Bild schon fertig. Dieses Exemplar ist so suess und hat schon Charakter! 😉
    Bei den beiden anderen fehlen mir, ehrlich gesagt, die Glanzpunkte in den Augen…
    LG
    Irisnebel

    • susannehaun said, on 3. Mai 2011 at 05:18

      Liebe Iris, ja das ist auch eine der vielen Gretchenfragen: Wann ist ein Bild fertig. Ich habe von vorneherein geplant, drei Vögel zu zeichnen. Nicht einen und nicht fünf – obwohl im Nest fünf sitzen – die sind so klein und hilflos, du glaubst es nicht. Es wird auch nicht die letzte Zeichnung von den Amseln sein. Diese Modelle vor der Tür lasse ich mir doch nicht entgehen.
      Einen schönen Tag wünscht dir Susanne

  2. irisnebel said, on 3. Mai 2011 at 06:40

    wenn die amsel so dicht an deiner wohnung baut, musst du etwas an dir haben, was die tiere moegen. 😉

  3. wholelottarosie said, on 3. Mai 2011 at 10:57

    Hach, wie schööön! Liebe Susanne, die Zartheit und Zerbrechlichkeit der kleinen Vögel hast du wunderbar eingefangen! Ich hatte auch einmal ein Amselnest in einem Balkonkasten, der in einem Gartenhäuschen abgestellt war. Jeden Tag habe ich mich mehrmals dorthin hingeschlichen, um dem Wachsen und Gedeihen der winzigen Geschöpfe zuzuschauen. Und dann hatte ich noch das Glück, ihnen bei den ersten zaghaften Flugversuchen zuschauen zu dürfen. Ja, ich freue mich schon jetzt auf weitere Zeichnungen der Amseln….
    LG von Rosie

    • susannehaun said, on 3. Mai 2011 at 16:34

      Ja, Rosie, die sind wirklich so süß – auch wie die Flügel flauschig werden und das blau im grau und die kleinen Puschel am Kopf…… lg Susanne


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: