Susanne Haun

Tagebucheintrag 5. und 6. August 2020 – Der Ginko zieht die Romantik hinter sich! – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Landschaft, Portraitmalerei, Selbstbildnisse, Zeichnung by Susanne Haun on 24. August 2020

 

 

Tagebucheintrag 06.08.2020, Der Ginko zieht die gesamte Romantik hinter sich her, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Tagebucheintrag 06.08.2020, Der Ginko zieht die gesamte Romantik hinter sich her, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

  

Der Ginko zieht die Romantik hinter sich!

Die Brücke zum Nirgendwo

 

Tagebucheintrag 05.08.2020, Die Brücke zum Nirgendwo, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Tagebucheintrag 05.08.2020, Die Brücke zum Nirgendwo, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

10 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Pit said, on 24. August 2020 at 17:16

    Das zweite Bild passt sehr gut zu Texas, liebe Susanne!

    • Susanne Haun said, on 28. August 2020 at 15:22

      Stimmt, Pit, vielleicht habe ich unterbewusst an dich und Mary und euren Brunnen gedacht.
      LG Susanne

      • Pit said, on 28. August 2020 at 21:36

        Ich habe zwei Fotos, die dazu passen wuerden:
        https://wp.me/p107Dr-U3
        https://wp.me/p107Dr-2h
        Sie koennten Dir fast als Inspiration gedient haben!
        Liebe gruesse, und hab‘ ein feines Wochenende,
        Pit

        • Susanne Haun said, on 2. September 2020 at 13:31

          Die passen tatsächlich sehr gut dazu. Die Zeichnung entstand wahrscheinlich unter dem Einfluss der Mini-Serie Godless. Kennst du sie? Hat mir gefallen. War mal ein guter neuer Western.
          LG Susanne

          • Pit said, on 2. September 2020 at 22:33

            Nein, liebe Susanne. Diese Serie kenne ich nicht.

            • Susanne Haun said, on 4. September 2020 at 05:20

              Vielleicht ein Tip für kühle Winterabende!

              • Pit said, on 5. September 2020 at 02:07

                Muss ich mal nach suchen – die Serie, meine ich, nicht die kuehlen Winterabende. 😉 Obwohl auch die hier in Texas nicht so ganz haeufig sind.

  2. arnoldnuremberg said, on 24. August 2020 at 21:36

    Liebe Susanne,
    die Ginkgo-Romantik zeichnest Du aufs Neue anschaulich, wobei ich den Text zum Bild nicht ganz lesen konnte. Als Ander-Bild gestaltest Du eine Brücke zum Nirgendwo.
    Seit Jahren begleitet mich der Ginkgo-Kalender von Atsuko Kato. Ihr Monats-Blatt im August ist überschrieben vom Halbsatz: „daß man sie als Eines kennt.“
    Gute Wünsche und herzliche Grüße
    Bernd

    • Susanne Haun said, on 28. August 2020 at 15:25

      Lieber Bernd,
      ich habe gerade im Netz die CV von Atsuko Kato gelesen, interessant, ich kannte sie vorher noch nicht. Danke für den Hinweis.
      Einen schönen Freitag von Susanne


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: