Engel · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintrag 5.,6. und 10.10.2020, Wie bedrohlich ist das? Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 05.10.2020, Wie bedrohlich ist das, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 05.10.2020, Wie bedrohlich ist das, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 202

Wie bedrohlich ist die jetzige Situation für uns?

Und wie wird es auf der Welt in einem Monat, im Neuen Jahr 2021 und in einem Jahr aussehen?

Die beiden Zeichnungen in der Galerie

Nicht vor und nicht zurück
und
Mit der Welt aufnehmen betitelt.

Es ist eine Zeit, in der man sich auch hilflos fühlt, den Mächten der Natur ausgesetzt.


Die beiden Zeichnungen entstanden vor meinen „Mutmachzeichnungen“ (-> Klick) . Ich hatte Sie auch vor diesen Zeichnungen eingeplant! Dann wollte ich aber unbeding von meinem neuen „Blog-Kleid“ (-> Klick) berichten. Und so habe ich die Reihenfolge vertauscht.

Wie sagt man so schön?
shit happens 😉


2 Kommentare zu „Tagebucheintrag 5.,6. und 10.10.2020, Wie bedrohlich ist das? Zeichnung von Susanne Haun

  1. Liebe Susanne,
    die Frage zu Deiner eindrucksvollen Zeichnung ist heute kaum zu beantworten.
    Ambivalenz: Was sagt der Engel? Oder die Corona-Figur?
    Dieser Tage hoffe ich jedenfalls mehr auf Joe Biden mit einem neuen Anti-Corona-Programm als auf den störrischen Alt-Präsidenten, der seine Maske nicht fallen lassen muss, weil er selten eine aufsetzt.
    Was Deine Frage doch auch noch nicht wirklich beantworten kann.
    Herzliche Wünsche und Grüße
    Bernd

    1. Lieber Bernd,
      der Engel bietet Schutz vor dem, was durch die farbige Tür kommen kann. Wobei der zweite Engel schon sehr ambivalent mit einem leichten Zweifel dargestellt ist.
      Biden wird sicher die Pandemie wirksamer bekämpfen und auch einen „freundlicheren“ Umgangston pflegen. Ob sich politisch an manchen Stellen viel tut ist fraglich. Wenigstens hat Biden vor, dem Klimaschutz wieder beizutreten. Das wäre ja wenigstens etwas.
      Aber wir werden wohl bis Januar warten müssen, bis die Radautüte aus dem weißen Haus verschwindet – hoffentlich. Ich habe da noch einen Restzweifel.
      Einen schönen Dienstag wünscht dir Susanne

Kommentar verfassen