Blumen und Pflanzen · Buntstifte · Engel · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintragung 30. – 31.1.2021, Ein Engel hat sich verflogen (c) Zeichnung von Susanne Haun

Doch besser mit Polychromes?

Ich fragte mich, ob die Bohnenstange, der Baum oder die Rankepflanze, was immer das längliche Gebilde sein soll, nicht besser bunt wäre und habe mich letztendlich entschieden, für die Ranke die grün,gelb, blauen Stifte zu verwenden.

Bei der Amaryllis war das keine Frage, sie sollte wenigstens ein wenig rot enthalten.

Entscheidungen

Es ist kaum zu glauben, dass die Kunst immer wieder Entscheidungen verlangt:

Ist ein Bild fertig? Verträgt es noch Farbe? Sollten noch Linien gesetzt werden? Ist die Komposition schlüssig?

Tagebucheintrag 31.01.2021, Amaryllis in Rot, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 31.01.2021, Amaryllis in Rot, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

4 Kommentare zu „Tagebucheintragung 30. – 31.1.2021, Ein Engel hat sich verflogen (c) Zeichnung von Susanne Haun

  1. Den Gedanken hatte ich, liebe Susanne, im Atelier heute auch: Kunst bedeutet ständig Entscheidungen zu treffen, einige auf der Basis von Wissen, einige mit Hilfe der Intuition, manche aufgrund der Erfahrungen. Und ob es dann noch so wird wie man es sich gedacht hat, tja, das ist auch noch Frage. Auf jedenfalls ist es spannend.
    Liebe Grüße
    Jürgen

    1. Wenn die Entscheidungen des Bildes betreffend falsch waren, dann hat man ja zum Glück einen Papierkorb, oder eine Schere für Collagen oder weißes Acryl zum Übermalen. Ja, es ist spannend!
      Liebe Grüße von Susanne

  2. Liebe Susanne,
    beide Versionen des Engels sind sehenswert, schwarz-weiß und koloriert, und dazu die schöne Amaryllis.
    Wohl braucht es immer wieder Entscheidungen. Bisweilen hilft die wechselseitige Beratung. Manches dürfen und können wir auch offen lassen, wie Du es in Deinem Bildwerk zeigst.
    Schöne Grüße
    Bernd

Kommentar verfassen